Investition zur Erhöhung des Exportvolumens von Gemüse und Früchten

(VOVworld) – Mit einem Exportvolumen in Höhe von 1,7 Milliarden US-Dollar steht der Export von Gemüse und Früchten an der ersten Stelle der landwirtschaftlichen Produkte in den vergangenen acht Monaten. Dies entspricht einer Steigerung von 130 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Mit diesem Wachstum kann der Export von Früchten Vietnams rund 2,5 Milliarden US-Dollar in diesem Jahr erreichen. Damit übersteigt er das erste Mal den Reisexport. 

 

Investition zur Erhöhung des Exportvolumens von Gemüse und Früchten - ảnh 1
Litschi von Vietnam werden schon nach mehreren Ländern exportiert.


In den vergangenen zehn Jahren hat sich der Export von Gemüse und Früchten aus Vietnam rasant entwickelt. Im Jahr 2005 wurden Gemüse und Früchte Vietnams in 36 verschiedene Länder exportiert und haben damit dem Land mehr als 235 Millionen US-Dollar eingebracht. Im vergangenen Jahr wurde der Export auf 60 Länder ausgeweitet und ein Exportvolumen von 1,8 Milliarden US-Dollar erreicht. Allein in den ersten acht Monaten dieses Jahres hat das Exportvolumen von Früchten und Gemüse etwa 1,7 Milliarden US-Dollar erzielt. Dieses Ergebnis motiviert nicht nur Unternehmen, in die Landwirtschaft zu investieren, sondern hilft auch den Bauern dabei, ihr Einkommen zu erhöhen und ihre Produktion eng mit den Regeln für saubere landwirtschaftliche Produkte, wie Vietgap und GlobalGap, zu verbinden. Giap Van Thanh in der nordvietnamesischen Provinz Bac Giang ist der Leiter der Bauerngruppe für den Export von Litschi in die USA. Er spricht von den Wünschen der Bauern in seiner Heimat.

“In meinem Dorf gibt es 270 Haushalte, aber nur 6 Region-Code. Viele Familien haben die Vorteile des Anbaus von Litschi für den Export erkannt. Sie können aber noch nicht Teil der Bauerngruppe zum Anbau von Litschi für den Export sein. Wir hoffen, dass das Gebiet zum Anbau von Litschi für den Export vergrößert wird, damit sich mehr Bauern in der Gemeinde Hong Giang der Bauerngruppe anschließen können.”

Investition zur Erhöhung des Exportvolumens von Gemüse und Früchten - ảnh 2
Drachenfrucht gehört zu starken Exportfrüchten Vietnams.

Gemüse und Früchte aus Vietnam wurden in den vergangenen Jahren nicht nur in traditionelle Märkte, sondern auch in viele neue Länder exportiert, wie die USA, EU, Japan, Südkorea, Kanada und Australien. Litschi und Mango aus Vietnam sind bereits in diesem Jahr in den USA und in Australien verfügbar. Nguyen Tri Ngoc, Mitarbeiter des AIC-Konzerns für Export der landwirtschaftlichen Produkte und Investition in Landwirtschaft mit Hochtechnologie, sagt, neue Märkte für die vietnamesischen Früchte bringen Vietnam viele Vorteile. Demnach sind die landwirtschaftlichen Produkte aus Vietnam nicht von einem bestimmten Markt abhängig. Dies helfe den Bauern dabei, ihre Denkweise und Methoden bei der Produktion zu ändern. Das sei der Trend der Landwirtschaft bei der Integration in die Weltwirtschaft, sagt Ngoc.

“Die Integration in die Weltwirtschaft verlangt nach einer Wertschöpfungskette bei der Produktion. Dies schafft eine nachhaltige Entwicklung für die vietnamesischen landwirtschaftlichen Produkte auf dem Weltmarkt und ist ebenfalls von großer Bedeutung für Exportunternehmen. Die Qualität ist der entscheidende Faktor für die Effizienz des Handels mit landwirtschaftlichen Produkten der Unternehmen.”

Laut dem Vorsitzenden des Verbands für Setzlinge Vietnams Tran Dinh Long ist das Potenzial zum Export von Gemüse und Früchten noch groß. Der gesamte Exportwert von Gemüse und Früchten aus Vietnam sei zurzeit, im Vergleich zur weltweiten Nachfrage, noch niedrig.

“Der Markt für Früchte und Gemüse in der Welt verfügt über eine große Nachfrage. Die Bauern nehmen bereits Veränderungen im Anbau vor und wenden das moderne und sichere Anbaumodell an, um die Kapazität sowie Qualität der Produkte zu erhöhen. Dieser Bereich hat großes Entwicklungspotenzial in den kommenden Jahren, vor allem wenn Unternehmen mit moderner Technologie neue Setzlinge dafür einsetzen.”

Die große Hürde für den Export von Gemüse und Früchten sind die Kriterien für saubere Lebensmittel und Lebensmittelsicherheit. Um den Export zu fördern, sollen die Unternehmen nicht nur die Qualität von Gemüse und Früchten kontrollieren, sondern auch stets die Kriterien verschiedener Länder für den Import verfolgen. Dazu sagt Le Son Ha, Vertreter aus dem Landwirtschaftsministerium.

“Die vietnamesischen Früchte sind heute in mehreren streng kontrollierten Märkten anwesend. Wir werden die Marktnachfrage analysieren und konzentrieren uns auf die Märkte, die eine große Nachfrage haben. Wir erschließen außerdem potenzielle Märkte in der ASEAN und in China. Für jeden Markt muss ein entsprechender Plan zur Exportförderung ausgearbeitet werden.”

Neben der Ausweitung der Anbaufläche und Verbesserung der Anbautechnik kümmern sich die vietnamesischen Bauern und Unternehmen ferner um die Technologie zur Verarbeitung, um die Qualität der Produkte zu verbessern. 

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres