Modell „Reisfeld mit Blumenrand” trägt zur nachhaltigen Landwirtschaftsproduktion bei

(VOVWORLD) - „Reisfeld mit Blumenrand“ ist ein neues Modell der Genossenschaft An Nhut im Kreis Long Dien der südvietnamesischen Provinz Ba Ria-Vung Tau. Im Pilotprogramm wurden zehn Hektar so angepflanzt: auf dem Feld pflanzt man Reis und am Rand verschiedene Blumensorten, um nützliche Insekten anzulocken. Diese sollen Würmer fressen und somit den Reis schützen, damit der Reisertrag und das Einkommen der Bauern verbessert werden.
Modell „Reisfeld mit Blumenrand” trägt zur nachhaltigen Landwirtschaftsproduktion bei - ảnh 1 „Reisfeld mit Blumenrand“ ist ein neues Modell der Genossenschaft An Nhut im Kreis Long Dien. 

Das Modell „Reisfeld mit Blumenrand“ gehört zum Programm zur Verwaltung der Krankheiten von Reis durch Biotechnologie. Dieses Pilotprogramm wurde vom internationalen Reisforschungsinstitut erstmal in den Kreisen Cai Lay und Cai Be der Provinz Tien Giang umgesetzt. Das Modell zielt darauf ab, das System der Pflanzen mit Blüten am Rand zu verstärken und keine Pestizide in der ersten Wachstumsphase vom Reis mehr zu nutzen. So benutzen Bauern weniger Pestizide  beim Reisanbau. Sie können dadurch auch umgerechnet bis zu 20 Euro pro Hektar an Kosten für die Pestizide sparen. 

Derzeit wird das Programm in Ba Ria-Vung Tau durchgeführt. Viele Bauern gaben bekannt, dass sie keine Pestizide versprühen müssen und damit einen Reisertrag von sechs bis sieben Tonnen Reis pro Hektar erreichen. Das ist höher als beim normalen Anpflanzen. Dazu der Bauer Nguyen Huu Sang aus der Genossenschaft An Nhut:

„Wir müssen gar nichts für die Setzlinge der Blumen bezahlen. Wir werden sogar mit Krediten und Technik unterstützt, um mit diesem Modell Reis anzupflanzen. Auf den Feldern gibt es keine Würmer mehr.“

Die Bauern haben Erfahrungen aus dem Programm gezogen. Man sollte Pflanzen mit gelben und weißen Blüten anpflanzen. Diese können mehr nützliche Insekten anlocken, die die schädlichen Würmer angreifen. Dazu Tran Van Hai, ein Bauer in der Gemeinde An Nhut:

„Auf unserem Feld gibt es keine Würmer. Draußen gibt es viele Würmer aber an dem Ort, wo Blumen gepflanzt werden, gibt es keine Würmer. So ist es vorteilhafter für uns Bauern.“

Die Leiterin des Zentrums zur Förderung der Landwirtschaft in Ba Ria-Vung Tau, Tran Thi Thien Huong, sagte, dieses Modell könne die Umweltverschmutzung reduzieren und eine Balance des Ökosystems auf dem Feld schaffen. Die Gesundheit der Bauern wird nicht geschädigt, weil sie keine Pestizide versprühen müssen.

„Das Modell „Reisfeld mit Blumenrand“ ist bei den Bauern im Mekongdelta sehr verbreitet. Die Umwelt wird dadurch verbessert. Würmer gibt es weniger. Die Qualität des Reises ist auch besser geworden.“

Dieses Modell wird einen Durchbruch beim Aufbau der Felder in Ba Ria-Vung Tau schaffen. Eine Beschränkung der Nutzung von Pestiziden, Umweltschutz und Erhöhung des Einkommens der Bauern, all das trägt zur nachhaltigen Entwicklung der Landwirtschaft bei. Das ist ein notwendiges Modell in der heutigen Phase.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres