Mühe zum Ziel von einer Million Unternehmen im Jahr 2020

(VOVWORLD) - Das Ziel von einer Million privater Unternehmen im Jahr 2020, welches im Beschluss der Regierung festgeschrieben ist, kann erreicht werden. Darum bemühe sich die Regierung derzeit sehr. Einerseits wird die Anerkennung der Rolle privater Unternehmen in der Wirtschaft geändert, andererseits soll auch die Denkweise über die Staatsverwaltung geändert werden. 
Mühe zum Ziel von einer Million Unternehmen im Jahr 2020 - ảnh 1Kleine Unternehmen haben mehr Schwierigkeiten bei der Arbeit mit Partnern.  

Im Privatsektor arbeiten 85 Prozent der Arbeitskräfte und er hat einen Anteil von etwa 40 Prozent am Bruttoinlandsprodukt. In der Rangliste der 500 größten vietnamesischen Unternehmen, die jährlich veröffentlicht wird, wird die Position privater Unternehmen verdeutlicht. Der Privatsektor wächst viel schneller als der Staatssektor und Sektor der Unternehmen mit ausländischen Direktinvestitionen. Im Privatsektor sind in der vergangenen Zeit große Namen entstanden, wie Vingroup, Novaland, Vinamilk, TH Truemilk und Hoa Phat. Jedoch ist der Anteil dieser privaten Unternehmen in wichtigen Wirtschaftszweigen, nämlich etwa 1,2 Prozent, noch zu gering. Das ist nur eine geringe Anzahl im Vergleich zu derzeit insgesamt 600 tätigen Unternehmen.

Während staatliche Unternehmen restrukturiert und in Aktiengesellschaften umgewandelt werden, spielt der Privatsektor eine wichtigere Rolle für das Wirtschaftswachstum des Landes. Dies wurde im Parteibeschluss über die Beseitigung der Hürden für die Privatwirtschaft, vor allem für kleine Unternehmen und Start-ups, verdeutlicht. Dazu der Leiter des Regierungsbüros, Minister Mai Tien Dung:

„Wir haben bestimmt, dass Unternehmen die Motivation für die Wirtschaftsentwicklung sind. Wir sollen das Geschäftsumfeld verbessern und Unternehmen bei der Lösung ihrer Schwierigkeiten helfen. Dies benötigen private Unternehmen am meisten. Die Regierung hat das Ziel gesetzt, bis 2020 mehr als eine Million Unternehmen zu haben, wovon die meisten private Unternehmen sind. Daneben brauchen wir eine Politik, um 4,9 Millionen Geschäftshaushalte zu fördern, damit sie sich in Unternehmen umwandeln.“

In der schwierigen Lage der Weltwirtschaft haben auch große Unternehmen Schwierigkeiten bei Formalitäten, Umsatz, Produktionskosten und Krediten. Kleine Unternehmen haben vermehrt Schwierigkeiten, Kredite aufzunehmen. Dazu die junge Unternehmerin Hoang Thu Hang am Rande des Dialogs zwischen Unternehmen und dem Premierminister:

„Derzeit müssen Start-ups ihr Kapital selbst aufbringen und das ist nicht viel. Ich wünsche mir, dass es Investitionsfonds der Regierung und Branchen gibt, die Start-ups unterstützen, ihre Technologien zu ändern. So können sich Start-ups entwickeln.“

Kleine Unternehmen haben mehr Schwierigkeiten bei der Arbeit mit Partnern. Um diese zu lösen, bietet die Regierung Unternehmen Hilfsprogramme an, damit sie sich bei der Produktion miteinander verbinden können. Dazu der Vizeminister für Planung und Investition Dang Huy Dong:

„Unternehmen sollen sich im Geist der Verbindung und Wertketten entwickeln. Die besten Personen, Unternehmen und Technologien einer Wertkette können sich daran beteiligen, um die Konkurrenzfähigkeit, über die Qualität und den Preis zu erhöhen. Diese müssen in Organisationen und Verbänden oder in Genossenschaften eintreten, damit sie mit großen Unternehmen im In- und Ausland konkurrieren können.“

Die Regierung setzt auch Maßnahmen um, um die Schwierigkeiten der Unternehmen hinsichtlich der Kredite zu lösen. Hierfür sollen Banken die Zinsen für kleine und mittlere Unternehmen sowie Start-ups senken. Dazu der Vizegouverneur der Staatsbank Dao Minh Tu:

„Die Kosten sind für kleine und mittlere Unternehmen ein großes Problem. Die Kosten müssen gesenkt werden, indem die Kreditzinsen gesenkt und kleinen und mittleren Unternehmen geholfen werden. Auch Handelsbanken müssen Kosten einsparen, um die Kreditzinsen senken zu können.“

Im Jahr 2016 wurden mehr als 110.000 Unternehmen mit einem registrierten Kapital von umgerechnet 37,5 Milliarden Euro gegründet. In den ersten fünf Monaten dieses Jahres wurden mehr als 40.000 Unternehmen gegründet. Laut Prognosen gibt es bis 2020 landesweit etwa 1,4 Millionen Unternehmen. Mit entschlossenen Maßnahmen der Regierung kann Vietnam das Ziel erreichen, bis 2020 eine Million aktive Unternehmen zu haben.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres