Professionalisierung zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der vietnamesischen Tourismusbranche

(VOVWORLD) - In den vergangenen Jahren hat der vietnamesische Tourismus zahlreiche wichtige Entwicklungsschritte erreicht, wie beispielsweise bei Infrastruktur, Tourismusprodukten sowie in der Dienstleistungsqualität. Um sich nachhaltig entwickeln zu können, verbesserte der vietnamesische Tourismus weiterhin die Tourismusprodukte. Damit kann die Branche ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern und mehr ausländische Touristen anlocken. 
Professionalisierung zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der vietnamesischen Tourismusbranche - ảnh 1 Leiter der vietnamesischen Tourismusbehörde Nguyen Van Tuan. (Foto: vietnamtourism.gov.vn)

Bis Ende September dieses Jahres waren fast 9,5 Millionen ausländische Touristen in Vietnam zu Gast. Dies entsprach einer Steigerung von mehr als 28 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Allein in den vergangenen neun Monaten dieses Jahres lag die Zahl der ausländischen Touristen, die Vietnam als Besuchsziel wählten, bei fast einer Million, die Zahl der inländischen Touristen bei 58 Millionen. Dank der Anstrengungen zur Tourismusförderung und –werbung auf Schwerpunktmärkten ist eine starke Steigerung der Zahl ausländischer Touristen Ende dieses Jahres zu erwarten. Dies wird dazu beitragen, das gesetzte Ziel der Tourismusbranche zu erreichen. Die Branche setzte sich zum Ziel, ein Wachstum in diesem Jahr von 30 Prozent zu erreichen.

Normalerweise ist der Zeitraum von Juni bis zum September keine Hochsaison für ausländische Touristen in Vietnam. Dieses Jahr ist das ganz anders. Die Zahl der ausländischen Touristen in Vietnam zu diesem Zeitpunkt ist stark gestiegen. Dies zeigte, dass Vietnam ein beliebtes Besuchsziel für Ausländer geworden ist. Der Leiter der vietnamesischen Tourismusbehörde Nguyen Van Tuan prognostizierte, dass die Zahl der ausländischen Touristen in Vietnam bis Ende dieses Jahres weiterhin steigen werde. Deswegen sollen der Tourismusaufbau und die – Entwicklung professioneller werden, damit der vietnamesische Tourismusmarkt mit anderen Tourismusmärkten in der Region und in der Welt konkurrieren könne:
”Der vietnamesische Tourismus entwickelt sich noch nicht nachhaltig. Außerdem begegnet er zahlreichen Schwierigkeiten und Herausforderungen. Grund dafür ist, dass seine Wettbewerbsfähigkeit noch nicht  verbessert worden ist. Nach Schätzungen des Weltwirtschaftsforums für den Zeitraum von 2015 bis 2017 stieg Vietnam im WEF-Ranking um acht Stufen auf Platz 67. Die Qualität der Tourismusinfrastruktur, die Ausgabe der Regierung für Tourismus und der niedrige Visaindex sind große Hindernisse für den vietnamesischen Tourismus.”
Um die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern, sollen alle Bereichen, die den Tourismus treffen, professionell sein. Dazu Truong Thi Hong Hanh, die Vize-Direktorin der Tourismusbehörde der Stadt Danang:
”Das Bewusstsein aller Menschen und Behörden, die im Tourismus tätig sind, über die Professionalisierung im Tourismus soll verbessert werden. Denn allein die  Anstrengungen der Tourismusbranche sind nicht genug.”

Der Vorstandschef des vietnamesischen Konzerns Thien Minh, Tran Trong Kien sagte, dass der vietnamesische Tourismus sich auf die Förderung und die Werbung konzentrieren sollte:
”Ein Rat zur Werbungsförderung nach  internationalen Modellen soll gegründet werden. Außerdem soll der Staat mit Privatunternehmen zusammenarbeiten, um jedem Markt entsprechende Tourismusprodukte anzubieten. Darüber hinaus soll man effizienteste Kanäle zur Tourismuswerbung und –förderung suchen.”
Heutzutage konzentrieren sich Provinzen, in denen sich Besuchsziele befinden, darauf, ein grünes, sauberes und freundliches Umfeld für Touristen zu schaffen. Neben dem Erhöhlungstourismus können Touristen etwas über die Kultur, Geschichte und Tradition erfahren. Zahlreiche große Unterhaltungs-und Erholungskomplexe sind in Betrieb genommen worden. Dies zeigt, dass der vietnamesische Tourismus mit der internationalen Tendenz Schritt halten kann. 

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres