Binh Dinh bewahrt und fördert die Kunst Bai Choi

(VOVWORLD) - Die UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur hat gerade die Kunst Bai Choi in Zentralvietnam als das immaterielle Kulturerbe der Menschheit anerkannt. Dieses Ereignis markiert den Erfolg bei der Bewahrung der Kunst Bai Choi im Alltagsleben in Vietnam in den vergangenen Jahren. Es öffnet damit eine neue Phase für die Förderung dieses volkstümlichen Gesangs. 
Binh Dinh bewahrt und fördert die Kunst Bai Choi - ảnh 1 Eine Aufführung des Bai Choi-Gesangs. (Foto: motthegioi.vn)

Die Kunst Bai Choi ist eine wichtige kulturelle Tätigkeit, die die Nachfrage für die Kunst der Gemeinschaft in den Dörfern und Gemeinden befriedigen kann. Die Geschichte im Theater der Kunst Bai Choi erzählt von der Liebe zur Heimat, der Solidarität in der Gemeinschaft, den moralischen Lektionen und den Erfahrungen im Alltagsleben der Bewohner. Die Melodie der Kunst Bai Choi ist attraktiv und zeigt den kollektiven Charakter. Künsterin Le Thi Dao in der Gemeinde Nhon Phuc gehört heute zu wenigen Künstler, die Kunst Bai Choi in der Provinz Binh Dinh vorführen kann.

“Als ich jung war, sang ich die Volkslieder der Kunst Bai Choi. Eine meiner beliebstesten Texte der Kunst Bai Choi erzählt von den fleißigen Frauen, die trotz der Armut viel für ihre Familien tun.”

Für die Anwohner in Binh Dinh und in Zentralvietnam ist die Kunst Bai Choi ihre Seele und ein untrennbarer Teil in ihrem geistigen Leben. Trotz der Höhen und Tiefen der Geschichte in den vergangenen hunderten Jahren existiert die Kunst Bai Choi immer im geistigen Leben der Bewohner in Binh Dinh. Der ehemalige Leiter des Ensembles Bai Choi Binh Dinh, Nguyen Kiem, sagt dazu:

“Bai Choi ist die Kunst der normalen Menschen auf dem Land. Manchmal, wenn wir einen Auftritt haben, und die Melodie dieser Kunstart falsch gesungen wurde, sagten uns die Bewohner die richtige Version. Ohne das Engagement und Mühe der Bewohner, wäre die Kunst Bai Choi schon lange in die Vergessenheit geraten.”

In den vergangenen Jahren werden Bai Choi-Feste im ganzen Jahr überall in der Provinz Binh Dinh veranstaltet. Die Anerkennung der UNESCO für die Kunst Bai Choi bringt den Behörden und den Bewohnern in den Provinzen in Vietnam die Chance, die Werte dieser volkstümlichen Kunstart zu entwickeln. Vor einer Woche haben die Bildungsabteilung und das Kulturzentrum in der Stadt Quy Nhon das Fest für die Kunst Bai Choi in den Oberschulen veranstaltet, das hunderte Schüler und Schülerinnen angezogen hat. Le Phuong Hoang Dieu hat schon an der Vorführung der Kunst Bai Choi teilgenommen:

“Ich finde diese Kunstart sehr interessant. Die Vorführung ist einfacher als andere Kunstarten. Wir hoffen, dass wir weiterhin an diesen Ereignisse teilnehmen können, um die volkstümmliche Kultur bewahren zu können.”

Die Behörde der Provinz Binh Dinh hat schon lange einen Plan ausgearbeitet, die Kunst Bai Choi zu bewahren. Demnach besteht der Plan aus sieben Aufgaben. Darunter sind die Forschung, Sammlung und Bewahrung der Werte der Kunst Bai Choi und der Unterricht dieser Kunstart in den Gemeinden und Schulen. Der Vorsitzende des Kultur- und Kunstverbands in der Provinz Binh Dinh, Nguyen An Pha hat die Maßnahmen zur Fortführung dieser Kunstart im Leben der Bewohner vorgeschlagen.

“Wir müssen den Bewohnern dabei helfen, die Kunst Bai Choi zu bewahren. Wir sollten die Aufführung von Bai Choi in der Gemeinschaft unterstützen. Und der Staat sollte in die professionelle Kunst Bai Choi investieren.”

Vor kurzem hat das Kulturministerium das Programm zur Bewahrung und Fortführung der Werte der Kunst Bai Choi vorgestellt. Premierminister Nguyen Xuan Phuc hat vereinbart, mit den Künstlern und der Gemeinschaft dieses Programm durchzuführen. Das Engagement der Behörde und der heimischen Bewohner ist eine Garantie für die Existenz und Entwicklung dieser Kunstart in Zentralvietnam.

Mehr zum Thema

Feedback

Weiteres