Verstärkung der Vorstellung vietnamesischer Kultur weltweit

(VOVWORLD) - Seit vielen Jahren ist der Name „Vietnam“ für viele Menschen weltweit bekannt geworden. Im vergangenen Jahr haben mehr als 15 Millionen ausländische Touristen Vietnam besucht. Dies zeigt teilweise die Anziehungskraft des Landes, der Menschen und der Kultur Vietnams für viele Ausländer. Die Zahl der Touristen in Vietnam hat sich in diesem Jahr dank der verstärkten Vorstellung im Vergleich zum vergangenen Jahr verdoppelt.
Verstärkung der Vorstellung vietnamesischer Kultur weltweit - ảnh 1 Vietnamesen in der tschechischen Stadt Ceske Velenice organisieren ein kulinarisches Festival. (Foto: vietnamplus.vn)

Anfang Oktober 2019 hat ein Kunstensemble aus dem Theater für Volkslieder und Tänze Viet Bac und der nationalen Musikakademie Vietnams eine zwölftägige Tour in Südkorea gemacht. Ziel der Reise war es, die Präsenz der vietnamesischen Kultur in vielen Städten in Südkorea zu verstärken. Bei der Festsaison mit einer großen Zahl von Touristen in Südkorea zu dieser Zeit wurde die Vorstellung vietnamesischer Kultur in diesem Land effektiver durchgeführt.

Zuvor hat Vietnam im September zahlreiche einzigartige Kulturprodukte auf der internationalen Messe in der ostfranzösischen Stadt Metz vorgestellt. Dazu sagte der Vizedirektor des vietnamesischen Kulturzentrums in Frankreich, Nguyen Xuan Dong:

„Auf der Messe in Metz haben wir zahlreiche Kunstauftritte des vietnamesischen Cheo-Theaters und des vietnamesischen Wasserpuppentheaters durchgeführt. Außerdem haben wir eine Woche der vietnamesischen Filme und eine Fotoausstellung von bekannten Malern aus Hanoi veranstaltet. Dabei konnte das Publikum in Frankreich Teig-Figuren To He und die vietnamesische Kalligraphie kennenlernen.“

In Europa hat der Verband der Vietnamesen in der tschechischen Stadt Ceske Velenice Ende April dieses Jahres ein Konzert mit vietnamesischen Volksliedern und Tänze sowie Musikinstrumenten gegeben. Zahlreiche örtliche Bewohner interessierten sich für das Ereignis aus Vietnam, darunter die Einheimische Eva Slovova:

„Das vietnamesische Konzert finde ich sehr interessant. Ich liebe die Vietnamesen und deren Kultur, vor allem die Speisen und die Volksmusik. Ich hoffe, dass solche Veranstaltung in Zukunft regelmäßiger stattfinden wird.“

Zahlreiche Städte und Provinzen haben die Vorstellung vietnamesischer Kultur im Ausland verstärkt. Beispielsweise hat die Stadt Hanoi kurze Videoclips produziert, die die Geschichte, das Erbe, die Kultur und Menschen Hanois auf dem US-amerikanischen Fernsehsender CNN vorstellen. Auch die Provinz Quang Binh hat das Image von Phong Nha-Ke Bang in Hollywood und in New York Times Travel Show 2019 präsentiert. Der stellvertretende Leiter der Amtes für internationale Zusammenarbeit im vietnamesischen Kulturministerium, Tran Nhat Hoang, sagte:

„Das Kulturministerium hat sich für die Vorstellung der Kultur und des Tourismus Vietnams aktiv engagiert, um mehr internationale Touristen in Vietnam in diesem Jahr anzuziehen. Demnach hat es eine Reihe von Programmen in Hauptmärkten wie Südkorea oder Japan durchgeführt, darunter Seminare und Kulturaustausch.“

Die Erfahrungen der Länder wie Japan oder Südkorea, die ihre Kultur weltweit erfolgreich vorgestellt haben, zeigen, dass die Investition in diesen Bereich eigentlich die Verstärkung des Potentials und der „weichen Stärken“ des Landes ist. Wenn die vietnamesische Kultur einen zunehmend großen Anteil auf dem Weltkulturmarkt ausmacht, wird sie nicht nur ein Teil der Weltkultur sondern auch ein Teil der globalen Wertkette sein. Dies soll die innere Stärke des vietnamesischen Volkes bereichern.

Mehr zum Thema

Feedback

Weiteres