Änderung einiger Regeln für ausländische Einreisende

(VOVWORLD) - Angesichts der komplizierten Lage der Covid-19-Epidemie in der Welt hat die vietnamesische Regierung beschlossen, vorläufig die Einreisesperre nach Vietnam für alle ausländischen Reisenden aus Großbritannien und dem Schengen–Raum sowie für diejenigen Reisenden, welche in den letzten 14 Tagen durch Großbritannien oder den Schengen–Raum gereist sind zu verhängen. 
Änderung einiger Regeln für ausländische Einreisende - ảnh 1 Einreisesperre nach Vietnam für ausländische Reisenden aus Großbritannien und dem Schengen-Raum. (Foto: VNA)

Die Erteilung der Visa bei Ankunft wird vorübergehend ausgesetzt. Dieser Beschluss gilt 30 Tagen und tritt in Kraft ab 12:00 Uhr am 15. März 2020 (Ortszeit). Auf Inhaber des Diplomaten-und  Dienstpasses findet diese Entscheidung keine Anwendung.

Die ausländischen Experten, die ausländischen Verwalter der Unternehmen und die ausländischen Fachkräften sollten beim Einreisen nach Vietnam gesundheitlich untersucht werden und die angemessenen Maßnahmen zur Prävention in Unternehmen und ihren Unterkünften entsprechend den vietnamesischen Regeln ergreifen. Vietnam hat den diplomatischen Vertretungen, Konsulaten und Außenstellen der internationalen Organisationen in Vietnam diese Entscheidung informiert und wird eng mit anderen Ländern, Organisationen und internationalen Partnern kooperieren, um rechtzeitig die Präventions- und Bekämpfungsmaßnahmen zu ändern und die Ausreitung in der Gesellschaft zu verhindern. 

Mehr zum Thema
Weiteres