Auswärtige Angelegenheiten sollen als erstes, den Frieden und die Stabilität bewahren

(VOVWORLD) - Premierminister Nguyen Xuan Phuc hat am Donnerstag in Hanoi an dem 75. Jahrestag der Gründung der Diplomatie am 28. August und an der Vollversammlung des Wettbewerbs dem Vaterland zuliebe 2020 bis 2025 teilgenommen.
Auswärtige Angelegenheiten sollen als erstes, den Frieden und die Stabilität bewahren - ảnh 1 Premierminister Nguyen Xuan Phuc auf der Sitzung. (Foto: VGP/Quang Hieu)

Die Diplomatie hat seit 75 vergangenen Jahren wichtige Beiträge zur Befreiung und zur Einheit des Landes geleistet. Vietnam hat bisher Beziehungen mit 189 Länder in der UNO und 30 strategische und umfassende Partnerschaften darunter alle Großmächte und ASEAN-Staaten aufgenommen. Die auswärtigen Angelegenheiten hätten die aktuelle Bekämpfung der COVID-19-Pandemie durch Online Diplomatie geleistet, sagte der Premierminister.

“Das Außenministerium hat in den Konsulangelegenheiten mehere Flüge auch in die Krisenherde organisiert. Bisher wurden fast 30.000 Vietnamesen nach Vietnam geholt, medizinische Ausrüstungen für Auslandsvietnamesen und auch für ausländische Partner geliefert. Es hat auch viele Experten und Investoren nach Vietnam gebracht. Vietnam hat 49 Ländern und Organisationen der Welt mit medizinischen Ausrütungen geliefert.”

Vietnam und die diplomatischen Angelegenheiten stehen immer noch vor großen Herausforderungen entgegen. Das vietnamesische Außenministerium sollte die Beziehungen vor allem die Wirtschaftsbeziehungen zu den Partnerländern verstärken.

Mehr zum Thema
Weiteres