Bedeutende Hilfstätigkeiten für die Menschen aus schwierigen Verhältnissen zum Tetfest

(VOVWORLD) - Im Kulturzentrum des Stadtbezirks 7 in Ho-Chi-Minh-Stadt hat am Sonntagabend das Programm “Tet des Zusammentreffens 2020” für die Arbeitnehmer und Arbeiter, die das Tetfest weit weg von ihrer Heimat feiern müssen, stattgefunden. 
Bedeutende Hilfstätigkeiten für die Menschen aus schwierigen Verhältnissen zum Tetfest - ảnh 1 Leiter von Ho-Chi-Minh-Stadt nehmen am Programm “Tet des Zusammentreffens 2020” teil. (Foto: Thanh Vu/VNA)

Es handelte sich um eine jährliche Veranstaltung der Arbeitsunion der Stadt, um dadurch das Mitgefühl mit den Menschen aus schwierigen Verhältnissen zu teilen.

Die Vaterländische Front von Ho-Chi-Minh-Stadt organisierte ebenfalls am Sonntag eine Veranstaltung für etwa 2000 arme Kinder in der Stadt. Der Jugendverband der nordvietnamesischen Provinz Hai Duong führte währenddessen viele bedeutsame Tätigkeiten durch. Verbandsmitglieder haben die Friedhöfe der gefallenen Soldaten gereinigt und den armen Familien sowie Familien der Kriegsinvaliden und gefallenen Soldaten Geschenke überreicht.

Am vergangenen Wochenende hat die Grenztruppe der nordvietnamesischen Provinz Son La in Zusammenarbeit mit der Vaterländischen Front und der Frauenunion sowie dem Roten Kreuz in der Provinz ein Treffen für fast 1000 Grenzsoldaten und die Angehörigen der ethnischen Minderheiten vor Ort veranstaltet. Die Organisatoren verliehen an mehr als 400 arme Haushalte Geschenke sowie Stipendien an die Schüler aus schwierigen Verhältnissen.

Mehr zum Thema
Weiteres