Der Präsident der 75. UN-Generalversammlung diskutiert mit Russland über den künftigen Aktionsplan

(VOVWORLD) - Der Präsident der 75. Generalversammlung der Vereinten Nationen Volkan Bozki hat am Donnerstag mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow über den Aktionsplan der UN-Generalversammlung in der Zukunft diskutiert. 
Der Präsident der 75. UN-Generalversammlung diskutiert mit Russland über den künftigen Aktionsplan - ảnh 1Die Sitzung der UN-Generalversammlung im September 2019 in New York. (Foto: AFP/VNA)

Bozki betonte, die russische Föderation sei eines der wichtigsten Mitglieder der UNO und zugleich eine Vetomacht im UN-Sicherheitsrat. Die Umsetzung der Resolutionen der UN-Generalversammlung sei während der Covid-19-Pandemie äußert schwierig. Er schlug eine Zusammenarbeit mit Moskau in diesem Bereich vor. Der russische Außenminister Sergej Lawrow betonte die Zentralrolle des UN-Sicherheitsrats, das Einhalten der UN-Charta und die Schaffung der Multipolarität, die die Interessen aller Mitgliedsländer in der internationalen Gemeinschaft garantieren sollte.

Mehr zum Thema
Weiteres