Die Länder rufen zur Lösung der Streitigkeiten im Ostmeer entsprechend dem Völkerrecht auf

(VOVWORLD) - Auf einer Pressekonferenz mit den internationalen Medien am Donnerstag hat die indonesische Außenministerin, Retno Masusudi, betont, dass Frieden und Stabilität im Ostmeer die Hoffnung aller Nationen seien. 
Die Länder rufen zur Lösung der Streitigkeiten im Ostmeer entsprechend dem Völkerrecht auf - ảnh 1

Malaysias Außenminister, Hishamuddin Hussein. (Foto: EPA/VNA)

Sie rief erneut die Länder zum Respekt des Völkerrechtes auf. Ihr zufolge ist der Standpunkt Indonesiens über das Ostmeer nach wie vor deutlich und konsequent. Indonesien rufe alle Länder auf, Handlungen zu vermeiden, die zur Eskalation der Spannungen in der Region führen könnten, hieß es.

Der malaysische Außenminister, Hishamuddin Hussein, bekräftigte ebenfalls am Donnerstag, dass die Seiten zusammenarbeiten sollten, um Frieden, Sicherheit und Stabilität im Ostmeer zu gewährleisten. Malaysia hoffe, dass das Regelpaket über das Verhalten der Anrainerstaaten im Ostmeer (COC) in den kommenden Verhandlungen erreicht werde. Er fügte hinzu, dass die diplomatischen Bemühungen Malaysias das chinesische Schiff Haiyang Dizhi 8 und seine Begleitflotte gezwungen hätten, das Hoheitsgebiet um die Bohrinsel West Capella im vergangenen Mai zu verlassen.

In diesem Zusammenhang sagte der Sprecher des indischen Außenministeriums, Anurag Srivastava, auf der wöchentlichen Pressekonferenz, Neu Dehli unterstütze die Seefahrtfreiheit und legalen Handelsaktivitäten auf diesem internationalen Seeweg.

Mehr zum Thema
Weiteres