Enge Zusammenarbeit zwischen Vietnam und Japan im Kampf gegen Kriminalität

(VOVWORLD) - Künftig wird das vietnamesische Ministerium für öffentliche Sicherheit mit den zuständigen japanischen Behörden in der Prävention und Bekämpfung der Kriminalität eng zusammenarbeiten. 
Enge Zusammenarbeit zwischen Vietnam und Japan im Kampf gegen Kriminalität - ảnh 1General To Lam (r.) beim Empfang des neuen japanischen Botschafters in Vietnam, Yamada Takio. (Foto: bocongan.gov.vn) 

Dies sagte der Minister für öffentliche Sicherheit, General To Lam beim Empfang des neuen japanischen Botschafters in Vietnam, Yamada Takio, am Mittwoch in Hanoi. 

Vor dem Hintergrund der komplizierten Lage der Covid-19-Epidemie in der Welt bekräftigte Minister To Lam, die vietnamesische Regierung im Allgemeinen und das Ministerium für öffentliche Sicherheit im Speziellen seien bereit, Erfahrungen in der Epidemie-Prävention und -Bekämpfung mit Japan zu teilen und japanische Unternehmen bei der Rückkehr zur Arbeit in Vietnam zu unterstützen.

Seinerseits erklärte Botschafter Yamada Takio, dass er in seiner Amtszeit in Vietnam die Beziehungen und die Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern fördern werde. 

Aus diesem Anlass überreichte Minister To Lam im Namen des vietnamesischen Ministeriums für öffentliche Sicherheit 10.000 antibakterielle Mundschutzmasken an die japanische Polizei. 

Mehr zum Thema
Weiteres