EU, Frankreich und Russland wollen mit der neuen Regierung in Deutschland zusammenarbeiten

(VOVWORLD) - EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat am Mittwoch Olaf Scholz gratuliert, dass er zum deutschen Bundeskanzler gewählt wurde. 
EU, Frankreich und Russland wollen mit der neuen Regierung in Deutschland zusammenarbeiten - ảnh 1Der neue deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz. (Foto: AP)
Zugleich betonte sie den Wunsch nach der Zusammenarbeit mit der neuen Regierung in Deutschland für eine stärkere Europäische Union. 

Auf Twitter brachte die EU-Kommissionspräsidentin die Hoffnung zum Ausdruck, dass Olaf Scholz einen guten Start haben werde. Währenddessen schickte der Präsident des Europäischen Rates, Charles Michel, dem neuen Bundeskanzler einen Glückwunsch. Er sagte, er hoffe, dass er Scholz bei der Teilnahme an dem EU-Gipfel in Brüssel in der nächsten Woche empfangen könne. 

Am selben Tag sendete auch der französische Präsident Emmanuel Macron den besten Glückwunsch  an den 63-jährigen Bundeskanzler. Darin äußerte Macron den Wunsch, dass die bilateralen Beziehungen sich weiter entwickeln werden. 

Aus Moskau drückte der russische Präsident Wladimir Putin die Hoffnung aus, dass er eine konstruktive Beziehung mit dem neuen deutschen Bundeskanzler pflegen werde.  

Mehr zum Thema
Weiteres