Iran: Die USA haben kein Recht, das Waffenembargo der Vereinten Nationen zu verlängern

(VOVWORLD) - Der iranische Botschafter bei den Vereinten Nationen (UNO), Majid Takht Ravanchi, hat angekündigt, dass der Aufruf der USA zur Verlängerung des Waffenembargos des UN-Sicherheitsrats gegen den Iran dem Völkerrecht nicht entspreche. 
Iran: Die USA haben kein Recht, das Waffenembargo der Vereinten Nationen zu verlängern - ảnh 1 Der iranische Botschafter bei den Vereinten Nationen Majid Takht Ravanchi. (Foto: Tehran Times/VNA)

Es sei ein Fehler, dass die UNO daran glaube, dass die USA gemäß der Resolution 2231 des UN-Sicherheitsrats die Sanktionen gegen Teheran wiederherstellen können. Laut dieser Resolution wird das Waffenembargo gegen den Iran im Oktober 2020 aufgehoben. Jedoch sagten die USA, dass sie derzeit alle Möglichkeiten zur Wiederherstellung dieser Sanktionen des UN-Sicherheitsrates erwägen. Demnach ist der Verkauf von konventionellen Waffen für den Iran verboten. 

Mehr zum Thema
Weiteres