Mehr als 955.000 Covid-19-Todesfälle weltweit

(VOVWORLD) - Bis Samstag um 1 Uhr (UTC) hat es in der Welt mehr als 30,6 Millionen Covid-19-Infektionen, darunter mehr als 955.000 Todesfälle, gegeben.

Am stärksten betroffen sind nach wie vor die USA mit 6,9 Millionen Infizierten, darunter mehr als 203.000 Toten. Indien ist nun nach den USA das Land mit der weltweit zweithöchsten Zahl an registrierten Infektionen. Um die Covid-19-Pandemie einzudämmen, verhandelt die indische Regierung mit der russischen Regierung über eine Möglichkeit, dass beide Länder gemeinsam einen Covid-19-Impfstoff erforschen, testen und herstellen werden. 

In den USA kündigte Präsident Donald Trump am Freitag an, dass das Land bis April 2021 genug Covid-19-Impfstoffe für alle Amerikaner haben werde. Auf einer Pressekonferenz im Weißen Haus erklärte Trump, die Verteilung der Impfstoffe solle binnen 24 Stunden nach der Zulassung beginnen. 

“Wir werden mindestens 100 Millionen von Impfstoffdosen oder mehr vor Ende dieses Jahres herstellen. Wir hoffen, es wird bis April 2021 genug Covid-19-Impfstoffe für alle Amerikaner geben. Die Verteilung der Impfstoffe wird baldmöglichst beginnen.”

Die Vorhersage von Präsident Donald Trump widersprach der Ankündigung des Chefs der US-Seuchenkontrollbehörde (CDC), Robert Redfield.  Dieser hatte zuvor in einer Kongressanhörung gesagt, erste Impfungen könnten gegen Jahresende starten, allerdings nur beschränkt auf kleine Bevölkerungsgruppen. Voraussichtlich erst in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres könnten Impfungen der allgemeinen Bevölkerung beginnen.

Mehr zum Thema
Weiteres