Sitzung des Verwaltungsstabs des Verteidigungsministeriums für Vorbeugung und Bekämpfung der Covid-19-Epidemie

(VOVWORLD) - Der Verwaltungsstab des Verteidigungsministeriums für Vorbeugung und Bekämpfung der Covid-19-Epidemie hat am Dienstag in Hanoi getagt, um die Arbeit zur Epidemie-Vorbeugung und –Bekämpfung in der kommenden Zeit umzusetzen. 

Bis 10. März haben Einheiten des Verteidigungsministeriums mehr als 16.000 vietnamesische Staatsbürger und Ausländer aus den von der Covid-19-Epidemie betroffenen Ländern empfangen, die sich in der Isolation befinden. Die Überwachung von hunderten Grenzsoldatengruppen in Grenzgebieten und an Grenzübergängen ist aufrechterhalten worden. Derzeit beschäftigt sich die Armee damit, sich auf Isolationsanlagen vorzubereiten, die mehr als 37.700 isolierte Menschen empfangen können. Dazu der Leiter des Amtes für Militärmedizin, Generalmajor Nguyen Xuan Kien:

“Das Amt für Militärmedizin hat Trainingskurse für Mitarbeiter der Militärmedizin veranstaltet, bevor die Covid-19-Epidemie in die zweite Phase tritt. Krankenhäuser 108, 103, 175 und die militärpräventivmedizinische Akademie sind in der Lage, Covid-19-Erreger nachzuweisen. Die militärmedizinische Akademie veröffentlichte Testkits zum Nachweis von SARS-CoV-2.”

Mehr zum Thema
Weiteres