Vietnam arbeitet mit der Weltgemeinschaft bei Anpassung an den Klimawandel zusammen

(VOVWORLD) - Anlässlich der 2. Berliner Konferenz zu Klima und Sicherheit hat der vietnamesische Vizepremierminister und Außenminister Pham Binh Minh am Dienstag eine Botschaft an die Konferenz geschickt.
Vietnam arbeitet mit der Weltgemeinschaft bei Anpassung an den Klimawandel zusammen - ảnh 1Vizepremierminister und Außenminister Pham Binh Minh. (Foto: VGP)

In seiner Botschaft betonte der Vizepremierminister, kein einzelnes Land könne selbst das Problem des Klimawandels lösen und dies fordere zu gemeinsamen globalen Handlungen auf. Die Länder sollten internationale Klimavereinbarungen im Rahmen der UN-Klimarahmenkonvention, vor allem das Kyoto-Protokoll und das Pariser Abkommen, umsetzen. Pham Binh Minh weiter:

„Vietnam ist eines der Länder, die am schlimmsten von dem Klimawandel betroffen sind. Vietnam unterstützt und arbeitet aktiv mit der Weltgemeinschaft zusammen, um sich gut an den Klimawandel anzupassen und dessen Einflüsse zu bekämpfen, besonders als ein nichtständiges Mitglied des UN-Sicherheitsrats in der Amtszeit 2020-2021. Vietnam wünscht sich, weiterhin mit anderen Ländern zusammenarbeiten zu können, um Frieden, Sicherheit und Entwicklung für alle Menschen zu erzielen.“

Mehr zum Thema
Weiteres