Vietnam ruft zur friedlichen Beilegung der Streitigkeiten in Bosnien-Herzegowina auf

(VOVWORLD) - Der Leiter der vietnamesischen Delegation bei der UNO, Botschafter Dang Dinh Quy hat in einer Sitzung des UN-Sicherheitsrats am Dienstag über die Lage in Bosnien-Herzegowina seine Besorgnis über die komplizierten Entwicklungen geäußert, die den dauerhaften Frieden, die Einheit und den Wohlstand dieses Landes sowie seiner Bevölkerung beeinträchtigen können. 
Vietnam ruft zur friedlichen Beilegung der Streitigkeiten in Bosnien-Herzegowina auf - ảnh 1Blick auf die Sitzung. (Foto: VOV)

Er rief gleichzeitig zur verstärkten Anstrengungen auf, um Herausforderungen zu bewältigen, die politische Lage zu stabilisieren, die Wirtschaft zu entwickeln und das Leben der Menschen in Bosnien-Herzegowina zu verbessern. Der Botschafter betonte, dass die betreffenden Parteien die Vertrauensbildung und Dialoge fördern, um Differenzen zu überwinden und sich für die nationale Versöhnung einzusetzen. Er bekräftigte, Vietnam unterstütze die Einhaltung des Völkerrechts und die Rolle regionaler Institutionen sowie internationaler Verträge. Vietnam befürworte die friedliche Beilegung von Streitigkeiten im Einklang mit der UN-Charta und schlage den Dialogparteien vor, gemeinsame Ansichte für Frieden, Stabilität und Entwicklung in diesem Land sowie in der ganzen Region zu finden. 

Mehr zum Thema
Weiteres