Kurzurlaub über Feiertage

(VOVworld) – Die diesmaligen Ferien zum Befreiungstag Südvietnams und zum Tag der Arbeit finden am Wochenende statt, deshalb haben vietnamesische Arbeiter, Schüler und Studenten vier Tage frei. Zu diesem Zeitpunkt ist der Tourismusmarkt sehr lebhaft. Insbesondere locken inländische Touren, aber auch aus anderen  südostasiatischen Ländern zahlreiche Touristen an.

Kurzurlaub über Feiertage - ảnh 1
Die Van Dong-Insel in der nordvietnamesischen Provinz Quang Ninh.


Das Bedürfnis zu Reisen ist gerade in Ferienzeiten sehr groß. Nach den Neujahrsferien sind die Feiertage zum Befreiungstag Südvietnams und zum Tag der Arbeit eine Gelegenheit für Vietnamesen, entsprechende Reisen auszuwählen. Mit vier Feiertagen interessieren sich Vietnamesen für Kurztouren für inländische Zielgebiete sowie in südostasiatische Länder. Reiseveranstaltern zufolge verdoppelt sich die Zahl der Touristen, die an inländischen und ausländischen Touren zu diesem Zeitpunkt teilnehmen, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dazu Nguyen Thuy Duong vom Reiseveranstalter The Sinh Tourist:

“Die meisten Touristen buchen Touren an inländische Strände. Das ist der neue Trend dieses Jahres. Sie wählen drei Tage und zwei Nächte oder zwei Tage und eine Nacht aus, wie beispielsweise Touren zur Erkundung der Co To-Inseln, in die Halong-Bucht, auf die Van Don-Insel und zum Mooc-Bach.”

Insbesondere sind der Landschaftskomplex Trang An, Tam Coc-Bich Dong und das Biotourismusgebiet Van Long interessante Besuchsziele für Touristen aus dem In- und Ausland. Dort wurde der US-Film “Kong: Skull Island” gedreht. Nguyen Thuy Duong weiter:

”Vor kurzem wurde das Filmstudio dieses amerikanischen Filmes wiederhergestellt. Dort gibt es Zelte aus Bambus, die mit traditionellen landwirtschaftlichen Werkzeugen dekoriert wurde. Auch das Kriegsboot der Expedition im Film wurde restauriert. Touristen können mit dem Boot diesen Ort besuchen und müssen kein Geld bezahlen. Dort können sie schöne Fotos machen.”

Darüber hinaus wählen zahlreiche Touristen Touren nach Sapa, Moc Chau, Nha Trang, Da Lat, Phu Quoc und Mui Ne aus. Außerdem ist das internationale Feuerwerksfestival Danang 2017, das vom 29. April bis 30. Mai 2017 die Aufmerksamkeit von Touristen auf sich zieht. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Touristen, die inländische Touren auswählen, auf 20 bis 30 Prozent gestiegen. Der Tourpreis ist ebenfalls gestiegen. Die durchschnittlichen Kosten für vier Tage pro Person liegen bei mehr als 200 Euro.

Neben lebhaften Touren, die von Reiseveranstaltern veranstaltet werden, werden zahlreiche Familien-Ausflüge organisiert. Die Hanoier Einwohnerin Do Thi Hoa in Hanoi sagt, ihre Familie und die Familie ihrer Freundin würden ein Paar Tage in einem Resort, das rund 50 Kilometer von Hanoi entfernt liegt, verbringen:

”In den vergangenen Jahren hat unsere Familie in den Ferien zum Befreiungstag Südvietnams und zum Tag der Arbeit, Saigon oder den Südwesten besucht. Dieses Jahr wählen wir ein Resort in der Umgebung von Hanoi als Besuchsziel aus. Das Klima dort ist kühl und ganz frisch. Wir können Speisen selbst zubereiten.”

Neben inländischen Touren locken auch Touren in südostasiatische Länder wie Thailand, Kambodscha, Singapur oder Hongkong, China und Japan an.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres