Die Gruppe „Canh Dieu“ in Frankreich bewahrt die vietnamesische Sprache

(VOVworld) – Einige vietnamesische Mütter in Frankreich haben die Gruppe „Canh Dieu“ mit dem Wunsch gegründet, dass ihre Kinder die Herkunft der Nation verstehen und die Kulturidentitäten der Vietnamesen bewahren können. Durch Unterrichten im Tanzen, Musik und Malen hat die Gruppe „Canh Dieu“ den Kindern der Vietnamesen in Frankreich die vietnamesische Sprache beigebracht.

Die Gruppe „Canh Dieu“ in Frankreich bewahrt die vietnamesische Sprache - ảnh 1
Nguyen Thuy Phuong ist eine der Gründer der Gruppe „Canh Dieu“ in Frankreich.


Die Gruppe „Canh Dieu“, auf deutsch übersetzt „Drachen-Gruppe“, wurde im Jahr 2013 gegründet. Thuy Phuong und Quynh Mai lernten sich an der Oberschule in Vietnam kennen und studierten später auch in Frankreich. Beide haben Franzosen geheiratet und leben derzeit in Frankreich. Als sie Kinder hatten, haben sie die Drachen-Gruppe gegründet. Thuy Phuong erklärt die  Bedeutung des Namen der „Drachen“-Gruppe:

„Ich wünschte mir, dass die Kinder wie Drachen sein könnten. Sie könnten hoch fliegen. Aber wie hoch und wieweit werden sie fliegen, haben diese Drachen eine Saite? Diese Saite ist die vietnamesische Sprache und die Kulturidentität, die die Kinder mit ihrer Herkunft verbinden.“

Beide jungen Mütter wünschen sich, dass ihre Kinder die vietnamesische Sprache gut sprechen, um die vietnamesische Herkunft zu verstehen und verbinden zu können. Dazu sagt Quynh Mai:

„Durch die Gründung dieser Gruppe konnten unsere Kinder sehen, dass es noch viele andere Kinder mit vietnamesischer Abstammung gibt und wie schön die vietnamesische Kultur ist. Wir unterrichten sie in vietnamesische Sprache und wünschen uns, dass sie die Muttersprache lieben und die vietnamesische Kultur besser verstehen.“

Die Drachen-Gruppe wird von vietnamesischen Mütter und Vätern unterstützt und ausgeweitet. Anfangs beteiligen sich nur einige Familien an der Gruppe. Heute hat die Gruppe schon dutzende Familien. 21 Kinder nehmen ständig am Unterricht der Gruppe teil. Der jüngste Schüler ist zwei Jahre alt und der älteste neun Jahre. Nicht nur die Kinder, sondern auch ihre Mütter lernen in der Klasse der Gruppe. Die Drachen-Gruppe achtet gezielt auf die Qualität des Unterrichts, damit die Kinder gut singen und die vietnamesische Sprache fließend sprechen können. Das Honorar für die Lehrer ist sehr gering. Es reicht nur für die Fahrkosten. Trotzdem wird in der Klasse viel gelacht und sie ist voll von Liebe. Lehrerin Hoang Yen war früher Dozentin an der vietnamesischen Tanzschule und lebt derzeit in Frankreich. Sie unterrichtet heute die Kinder in der Drachen-Gruppe in den Tänzen.

„Vor zehn Jahren habe ich die Mütter der Schüler hier unterrichtet, die früher als Studentinnen in Frankreich studierten. Heute unterrichte ich ihre Kinder. Die Kinder sind die 2. Generation der Vietnamesen in Frankreich und können deswegen nicht besonders gut Vietnamesisch sprechen. In der Drachen-Gruppe sprechen alle Lehrer Vietnamesisch mit den Schülern. Wir strengen uns an, ihnen die Seele der Vietnamesen beizubringen.“

Thi hat am Wochenende seine 4-jährige Tochter in die Gruppe gebracht. Er erzählt, seine Tochter möge sehr gern tanzen.

„Während der Arbeitstage sind wir im Büro und unsere Tochter ist im Kindergarten. Sie lernt Französisch und die französische Kultur. Nur am Abend und am Wochenende kann sie vietnamesisch mit den Eltern sprechen. Deshalb braucht man solche Aktivitäten, damit die Kinder sowie die vietnamesische Familie enger verbunden sind.“

Die Familien-Mitglieder der Drachen-Gruppe treffen sich oft am Wochenende. Trotz der geringen Anzahl der Mitglieder und des kleinen Raums für die gemeinsamen Aktivitäten, will sich die Drachen-Gruppe weiterhin entwickeln und die Kinder motivieren, an ihre Herkunft und ihr Vaterland zu denken. Die Tätigkeit der Gruppe dient dazu, die vietnamesische Sprache, die nationale Kulturidentität zu bewahren. Es zeigt außerdem die Liebe für die Herkunft der vietnamesischen Eltern in Frankreich.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres