Landwirtschaftsversicherung – Politik zur Förderung der Bauern

(VOVWORLD) - Jährlich verursachen Katastrophen und Epidemien Schäden von rund 1,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukt für die Landwirtschaft und Bauern. Deshalb ist die Landwirtschaftsversicherung immer mehr von Landwirtschaftsverwaltern und Bauern gefragt. 
Landwirtschaftsversicherung – Politik zur Förderung der Bauern - ảnh 1 Die Landwirtschaftsversicherung wird im nächsten Jahr getestet. (Foto: Verkehr-Zeitung)

Katastrophen und Taifune in Vietnam verursachen  sehr große Schäden für Bauern in vielen Provinzen. Nach einem Taifun ist es viel besser für die Bauern, wenn sie eine Landwirtschaftsversicherung haben. Laut Chan Thanh Diep, der Direktorin der Im- und Exportfirma für Gemüse, sind die Schäden von Bauern und landwirtschaftlichen Unternehmen sehr groß, manchmal verlieren sie alles.
„Die Investitionen für sichere Gemüseanbaumodelle mit europäischen Standards sind sehr groß. Falls wir keine Landwirtschaftsversicherung haben, werden wir viel verlieren. Deshalb haben wir seit der Gründung diese Versicherung gekauft.“
Nach drei Jahren Umsetzung haben 300.000 Haushalte eine Landwirtschaftsversicherung gekauft. Sie haben umgerechnet etwa 16 Millionen Euro für die Versicherung ausgegeben. Aber sie wurden auch mehrfach entschädigt. Dazu Nguyen Quang Huyen, der Vizeleiter der Behörde für Verwaltung in Versicherungsqualität:
„Das Finanzministerium und das Landwirtschaftsministerium haben Meinungen der Provinzen gesammelt und der Regierung berichtet. Es muss Landwirtschaftsversicherungen geben und das Interesse aller Seiten muss gewährleistet werden. In kommender Zeit wird es freiwillig durchgeführt, aber die Provinzen werden mit dem Budget helfen.“

Landwirtschaftsversicherung – Politik zur Förderung der Bauern - ảnh 2 Nguyen Quang Huyen, der Vizeleiter der Behörde für Verwaltung in Versicherungsqualität

Die Landwirtschaftsproduktion in Vietnam ist noch klein und vereinzelt. Viele Bauern kümmern sich noch nicht um eine Landwirtschaftsversichrung. Viel über Versicherungspolitik wissen die Bauern noch nicht. Dazu Hoang Xuan Dieu, der ehemalige Leiter der Landwirtschaftsversicherungsabteilung der vietnamesischen Versicherungsfirma Bao Viet:
„Das Kreditsystem braucht eine Regel, dass einem bei einer Kreditaufnahme geholfen wird, wenn man eine Versicherung gekauft hat. Wir wünschen uns die Hilfe des Staates, damit es eine konkrete Politik gibt und wir  diese umsetzen können.“
Derzeit wird ein Entwurf für eine Landwirtschaftsversicherung gebaut. Demnach wird der Staat 20 Prozent der Versicherungskosten für Bauern tragen. Diese Rate ist 90 Prozent bei armen Familien. Der Beschluss wird wahrscheinlich ab 2018 umgesetzt.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres