Bildende Kunst Vietnams während der 30-jährigen Erneuerung des Landes

(VOVworld) – Seit dem Jahr 1986, in dem die Kommunistische Partei Vietnam die Erneuerungspolitik in die Wege geleitet hat, hat sich die bildende Kunst Vietnams schrittweise entwickelt und wichtige Erfolge erzielt. Die Beiträge von Kunst und Ideologie der Maler für die allgemeine Kunst des Landes in den vergangenen 30 Jahren sind die gefestigten Werte. Der Zeitraum von 30 Jahren ist kein kurzer oder langer Zeitraum, aber ein Zeitraum, in dem die bildende Kunst Vietnams viele Errungenschaften erreicht hat.

 

Bildende Kunst Vietnams während der 30-jährigen Erneuerung des Landes - ảnh 1
Präsident der bildenden Kunst Vietnams, Professor Tran Khanh Chuong.

 

Nach der 30-jährigen Erneuerung des Landes hat die bildende Kunst Vietnams einen Durchbruch erzielt, der bis heute für die großen Kräfte von Malern und Kunstforschern verantwortlich ist. Der Präsident der bildenden Kunst Vietnams, Professor Tran Khanh Chuong, sagt, dass die bildende Kunst Vietnams ein rasantes Entwicklungstempo hinsichtlich des Ausbildungssystems und der Anzahl von Malern erreicht habe. In der Erneuerungsphase gibt es neben den alten Malern außerdem die Künstler, die professionell ausgebildet wurden. Beispielsweise haben im Jahr 2013 etwa zehntausend Menschen das Fach Bildende Kunst studiert. Vietnam besitzt derzeit mehr als 80 Ausbildungsstätten für bildende Kunst, darunter die berühmten Universitäten für bildende Kunst in Hanoi und in Ho Chi Minh Stadt oder die Universität Hue. Dazu sagt Professor und Maler Tran Khanh Chuong:

“Im Vergleich zu der Zeit vor der Erneuerung des Landes hat die bildende Kunst Vietnams bislang große Fortschritte erzielt. Dies wird durch die vielfältige Entwicklung der bildenden Kunst und die große Entwicklung der angewendeten Kunstarten deutlich, die einen großen Bezug zum Leben haben und zur Wirtschaftsentwicklung beitragen sollen.“

Neben der Entwicklung des Ausbildungssystems hat sich die Zahl der Mitglieder der bildenden Kunst und die Zahl der Ausstellungen beachtlich erhöht. Nach der Befreiung des Südens hat der Verband der bildenden Kunst Vietnam jährlich dutzende Ausstellungen veranstaltet, die überwiegend in Hanoi und Ho Chi Minh Stadt stattfanden. Allein im Jahr 1990 wurden 200 Ausstellungen im Inland veranstaltet. In den folgenden Jahren lag die Zahl der Ausstellungen bei 300. Jährlich wurden etwa 2500 Werke für Ausstellungen zur Verfügung gestellt. Dies zeigt, dass die Anzahl der Maler größer geworden ist.

Die Suche nach neuen Themen ist ein Merkmal der bildenden Kunst Vietnams in der Erneuerungsphase. Als das Land sich erneuert hat, haben sich auch die Wirtschaft, Politik und Gesellschaft verändert. Das Mitglied des Verbands der bildenden Kunst Vietnam, Maler Le Trong Lan, sagt, dass früher das Thema Krieg die Inspiration vieler Künstler war. Bis zu 70 Prozent der Themen handelten vom Widerstandskampf zur Verteidigung des Vaterlandes. Nun haben die jungen Maler die Themen vervielfältigt, die dem modernen Leben entsprechen, so Maler Le Trong Lan weiter:

„Früher nutzten die Maler die konkreten Ereignisse und Bilder, um die ruhmreichen Kämpfe zu beschreiben. Heutzutage sind Vorstellungen und Gedanken die Grundlage, um ihre Gefühle in den Werken auszudrücken. Es gibt nun verschiedene Arten für die Darstellung der Werke.“

Nach der 30-jährigen Erneuerung des Landes hat die bildende Kunst Vietnams ihre Ausrichtung geändert und konzentriert sich nun auf die Anwendung der Kunst und lernt von der weltweiten modernen Kunst. Beispielsweise hat sich das Logo- und Grafikdesign in den vergangenen 15 bis 20 Jahren deutlich entwickelt. Wenn die Gesellschaft den Bedarf in diesem Bereich zur Kenntnis nimmt, komme die Zeit, in der das Grafikdesign stärker gefördert werde, sagt Maler Le Huy Tiep:

“Innerhalb der vergangenen 30 Jahre hat das Grafikdesign in Vietnam wichtige Fortschritte gemacht. Hierzu zählt die Entwicklung in vielen Aspekten, beispielsweise Formen, Inhalte und Materialien. Gemeinsam mit der Entwicklung der Gesellschaft, Technologie und den Märkten hat das Grafikdesign in Vietnam konkrete Schritte nach vorn gemacht.”

Die Erneuerung des Landes hat die bildende Kunst Vietnam qualitativ und quantitativ verstärkt. Nach der 30-jährigen Umsetzung der Erneuerungspolitik kann sich die bildende Kunst Vietnams nun gut in die moderne Kunst der Welt eingliedern, die einen Beitrag zum Aufbau und zur Förderung der Menschen in allen Aspekten leisten soll.

  

 

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres