Khanh Hoa: Fischer fangen Fische im Meeresgebiet Truong Sa

(VOVWORLD) - Am Mittwoch haben die Fischer in der Provinz Khanh Hoa begonnen, zum Jahresanfang Fische im Meeresgebiet Truong Sa zu fangen. 
Khanh Hoa: Fischer fangen Fische im Meeresgebiet Truong Sa - ảnh 1 Die Fischer bereiten sich auf die erste Fahrt aufs Meer vor. 

Der Hafen Vinh Luong im Norden der Küstenstadt Nha Trang waren voll mit Boote. Fischer Nguyen Xuan Quang in der Gemeinde Vinh Luong sagte, während des Taifuns Damrey seien zwei der Boote seiner Familie gesunken. Die Schade belaufe sich auf fast 17.800 Euro. Er sei aber entschlossen gewesen weiter zu haben und habe  nach dem Taifun Kredite aufgenommen, um die Boote zu reparieren.

„Wir waren tief besorgt, als die Boote sanken. Wir mussten Geld leihen, um sie zu reparieren und dann weiter Fische fangen zu können. Bei der ersten Fahrt zum Neujahr wünschen wir uns, viele Fische zu fangen. Wir wünschen uns, dass der Staat weitere politischen Maßnahmen erlassen wird, die den Fischer bei der Arbeit helfen werden.“

Im Hafen Hon Ro in der Küstenstadt Nha Trang sind zahlreiche Boote der Fischer gelandet. In den vergangenen Tagen kamen die Boote jeweils mit mehr als 10 Tonnen Fische ans Festland. Das Boot des Fischers Nguyen Thanh Hai in der Gemeinde Phuoc Dong ist mit 4500 Litern Diesel ausgestattet, um in den kommenden 20 Tagen auf dem Meer Fische fangen zu können. Dazu sagt Hai.

„Wir sind vor dem Neujahrsfest am Festland angekommen und konnten einen hohen Umsatz mit unserem ersten Fischfang gewinnen, etwas mehr als 7000 Euro. Heute konnten einige Boote bis zu 18 Tonnen Fische fangen. Ich wünsche allen meinen Freunden bei der ersten Fahrt auf das Meer viel Erfolg.“

Mehr zum Thema
Weiteres