Kulturidentitäten des Volkes in den Frühlingsfeste

Kulturidentitäten des Volkes in den Frühlingsfeste - ảnh 1
Die Frühlingsfeste finden im ganzen Land statt. (Foto: VOV)



(VOVworld) – Am 5. Februar ist das Frühlingsfest in der Pagode Ngoa Van in der Nationalen historischen Kulturstätte im Kreis Dong Trieu in der Küstenprovinz Quang Ninh eröffnet worden. Zehntausende Touristen besuchen aus diesem Anlass die Pagode Ngoa Van auf dem Berg Bao Dai, wo König Tran Nhan Tong nach seiner Abdankung als Mönch lebte. Dazu sagt der Vorsitzende des Volkskomitees des Kreises Dong Trieu, Ha Hai Duong.

„Die Eröffnung des Frühlingsfestes Ngoa Van ist eine bedeutungsvolle kulturelle Veranstaltung. Es ist eine Gelegenheit für alle Bevölkerungsschichten, Buddhisten und Touristen, ihren Respekt gegenüber dem Buddha-König Tran Nhan Tong zu zeigen sowie die geistigen Werte des Zen-Buddhismus Truc Lam hervorzuheben und um Glück und Frieden zu beten.“

In der Pagode Khai Nguyen im Kreis Son Tay in der Umgebung von Hanoi ist das Frühlingsfest An Lac eröffnet worden. Abt Thich Dao Thinh sagte, 10.000 Menschen hätten an dem Programm „Das friedliche Lachen“ teilgenommen, um eine Botschaft über den Frieden und die Solidarität auszusenden.

Tausende Menschen haben am 5. Februar an der Eröffnung des Festes in der Pagode Tan Thanh in der Bergprovinz Lang Son teilgenommen. Ein Kunstprogramm mit traditioneller Musik fand dabei statt. Während des Festes werden außerdem eine Ausstellung über die Kultur der Provinz Lang Son und Volksspiele organisiert.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres