Vietnam verstärkt Widerstandsfähigkeit gegenüber dem Klimawandel

Vietnam verstärkt Widerstandsfähigkeit gegenüber dem Klimawandel - ảnh 1
Der Umweltsminister Tran Hong Ha (l.) beantwortet die Fragen der Abgeordneten vor dem Parlament. (Foto: quochoi.vn)


(VOVworld) – Bei der Fragestunde am Dienstagnachmittag hat sich der Minister für Naturressourcen und Umwelt Tran Hong Ha den Fragen der Abgeordneten gestellt. Vietnam habe zahlreiche konkrete Maßnahmen zum Kampf gegen den Klimawandel im Mekong-Delta, Südzentralvietnam und im Hochland ergriffen, sagte der Minister.

“Die Regierung hat andere Länder mobilisiert, sich an dem Plan zur Entwicklung des Mekong-Deltas zu beteiligen. Laut diesem Plan wird die wirtschaftliche Entwicklung auf drei Hauptbereichen basieren: der Ökosysteme Salzwasser, Brackwasser und Süßwasser. Für Südzentralvietnam bevorzugt die Regierung, das Ökosystem Mangrovenwälder wiederzubeleben und auf die Entwicklung der Wasserressourcen durch den Ausbau der Seen zu achten. Im Hochland hat der Premierminister beschlossen, die Naturwälder zu schützen. Gleich danach werden das Umweltministerium und das Landwirtschaftsministerium die Aufforstung, Wiederbelebung und Entwicklung der Wälder vorantreiben, den neuen Verwaltungsplan für die Grundwasserquellen ausarbeiten und die Nutzung der künstlichen Seen analysieren. Der Hauptwirtschaftssektor im Hochland soll die hochwertige Produktionsbranche sein.”

Er fügte hinzu, um die Fragen der Umweltverschmutzung, vor allem in ländlichen Gebieten, zu lösen, sollten das Umweltministerium, das Bauministerium und das Landwirtschaftsministerium gemeinsam Kriterien für den Bebauungsplan für die Infrastruktur in ländlichen Gebieten herausgeben. Das Umweltministerium werde bald einen Masterplan für die Umwelt ausarbeiten und regionale Anlagen zur Sonderabfallentsorgung errichten. Um zukünftig Projekte mit Umweltrisiken zu verhindern, schlug der Minister Tran Hong Ha vor.

“Das Umweltministerium wird bald dem Premierminister vorschlagen, das Umweltschutz-Gesetz und möglicherweise einige Regeln im Gesetz für Investition und Handel zu ändern. Es soll neue Mechanismen und Kontrollen für die Projekten geben, die mögliche Umweltrisiken beinhalten. Demnach sollen Wissenschaftler in bestimmten Bereichen einbezogen werden, um die Einflüsse auf die Umwelt abzuschätzen. Neben der Abschätzung der Einflüsse auf die Umwelt braucht man eine Überprüfung und ständige Aufsichtsregeln.”

Laut dem Minister wird das Umweltministerium ein System zur Kontrolle der Meeresumwelt in vier zentralvietnamesischen Provinzen entwerfen. Das System soll Abfälle, Emissionen und Abwasser des Betriebs Formosa kontrollieren. 

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres