Zusammenarbeit ist weiterhin Impuls für Vietnam-USA-Beziehungen

(VOVWORLD) - Am Freitag hat in Hanoi ein Seminar über die Zukunft der Beziehungen zwischen Vietnam und den USA in Handel und Investition stattgefunden.
Zusammenarbeit ist weiterhin Impuls für Vietnam-USA-Beziehungen - ảnh 1 Staatspräsident Tran Dai Quang hält seine Rede beim Seminar. (Foto: Viet Cuong/ VOV)

 Organisatoren waren die Industrie- und Handelskammer Vietnams (VCCI) und die Amerikanische Handelskammer (AmCham) in Vietnam. In seiner Rede freute sich Staatspräsident Tran Dai Quang darüber, dass die Beziehungen zwischen beiden Ländern starke Entwicklungsschritte erreicht hätten. Dass US-Präsident Donald Trump am Gipfeltreffen der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsgemeinschaft (APEC) im November in Vietnam teilnehmen werde, zeige die Aufmerksamkeit der USA für die Verstärkung der Beziehungen und der Zusammenarbeit mit Vietnam. Die Zusammenarbeit zur Entwicklung sei ein Impuls für beide Länder, die Zusammenarbeit in Handel und Investition zu fördern. Dazu Tran Dai Quang

“Bei Investitionen ermutigen wir US-Unternehmen dazu, in Vietnam in den Bereichen, in denen die USA Stärken haben, wie den beispielsweise Energie, Öl, Infrastruktur, Finanzen, Banken, Bildung und Tourismus zu investieren. Vietnam will mehr landwirtschaftliche Produkte, Meeresfrüchte, Holz- und Textilprodukte sowie elektronische Produkte und Konsumgüter in die USA exportieren. Wir wollen ebenfalls Hochtechnologieprodukte aus den USA importieren, die den Bedarf der Wirtschaftsentwicklung Vietnams dienen.”
Tran Dai Quang zufolge werden die vietnamesischen Behörden auf allen Ebenen günstige Bedingungen für ausländische Unternehmen schaffen, damit US-Unternehmen schaffen, erfolgreich und nachhaltig in Vietnam tätig sein können.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres