Doktorin Ha Thi Thuy schenkt den Setzlingen ihre Liebe

(VOVworld) – Ha Thi Thuy ist Direktorin des Instituts für Genetik in der Landwirtschaft im Landwirtschaftsministerium. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts sagen, dass sie freundlich und bescheiden sei. Sie gehöre zu den ausgezeichnesten Frauen, die sowohl ihre soziale als auch häusliche Arbeit hervorragend meistern können. Doktorin Ha Thi Thuy nahm an vielen Forschungsarbeiten zur Erhöhung der Erträge landwirtschaftlicher Produktion teil. Zum 60. Jahrestag der Befreiung der Hauptstadt Hanoi wurde sie von der Frauenunion als eine der zehn herausragenden Frauen der Hauptstadt 2014 ausgezeichnet.

Doktorin Ha Thi Thuy schenkt den Setzlingen ihre Liebe - ảnh 1
Ha Thi Thuy überprüft die Qualität der Setzlinge.



Ha Thi Thuy wurde in der nordvietnamesischen Provinz Thai Binh geboren. Thai Binh ist als eine Reiskammer in Nordvietnam bekannt. Schon als ein kleines Kind interessierte sie sich für die Natur und vor allem für Pflanzen. Dieses Interesse ist ein Antrieb für ihre bisherige Karriere und entscheidend dabei, dass sie die Aufnahmeprüfung an der Fakultät für Biotechnologie in der Universität in Hanoi bestanden hatte. Thi Thuy liebt die Arbeit im Institut. Sie beschäftigt sich mit neuen Setzlingen, die hohe Erträge bringen oder Obstbäume, deren Früchte keine Kerne haben. Besonders hervorzuheben ist die von ihr entwickelte Zuckerrohrsorte, sagt Thi Thuy.

„Ein Wissenschaftler sollte 20 bis 25 Jahre brauchen, um die Gene einer Obstsorte ohne Kerne so zu verändern. Ich will eine Apfelsinesorte oder Pampelmusesorte aus Vietnam kernlos machen. Dann können wir beim Import sparen.“

Viele Obstsetzlinge und Gemüsesetzlinge, die von der Doktorin Ha Thi Thuy entwickelt wurden, wurden von Bauern und Bauerngenossenschaften in Vietnam begrüßt und in ihre Produktion aufgenommen. Viele Haushalte in Nordvietnam profitieren von der kernlosen Orangensorte von Ha Thi Thuy und machen einen großen Jahresumsatz, sagt Thuy.

„Ich will forschen und die Fortschritte der Wissenschaft an die Bauern bringen wie beispielsweise neue bessere Zuckerrohrsorte, Blumensorte und Orangensorte. Ich will den Bauern helfen, die wirtschaftliche Effektivität ihrer Produktion zu erhöhen sowie ihre Arbeitsweise zu verbessern. Viele Menschen in den entlegenen Gebieten in Vietnam sind noch arm. Deswegen möchte ich ihnen weiter helfen, indem ich ihnen neue Obstsetzlinge wie kernlose Orangensorte bringe.“


Doktorin Ha Thi Thuy schenkt den Setzlingen ihre Liebe - ảnh 2
Ha Thi Thuy zeigt Bauern die Pflegetechnik.


Die Bauern nennen sie „Obst-Doktorin“ und sie laden die „Obst-Doktorin“ gern mal wieder zu ihren Gemeinden zum Besuch ein. Professor Do Nang Vinh war ihr Doktorvater. Er lobt die Institutsdirektorin.

„Frau Ha Thi Thuy ist sehr fleißig und lernbegierig. Sie scheut keine Arbeit im Labor. Sie liebt die Arbeit im Institut und sie ist erfolgreich bei ihrer Forschungsarbeit. Sie will ihr Wissen in der Produktion umsetzen und den Bauern helfen.“

Für die Mitarbeiter des Instituts ist ihre Chefin ein Vorbild sowohl bei der häuslichen als auch bei der dienstlichen Arbeit. Dazu Phan Thi Thanh Thuy, die schon 20 Jahre mit Ha Thi Thuy gearbeitet hat.

„Die Direktorin ist sehr dynamisch und hilfsbereit. Sie kümmert sich um das Leben der Mitarbeiter sowie ihre Probleme. Sie blieb wegen der Forschungsarbeit manchmal bis 21 Uhr im Institut.“

Ha Thi Thuy sei für viele vietnamesische Bauern eine Helferin und eine Freundin, sagt Do Nang Vinh.

„Der Vater der Institutsdirektorin war Soldat, der im Krieg gefallen war. Sie liebt deshalb Menschen, die ihre Liebsten wie sie verloren haben. Sie besucht Familien der gefallenen Soldaten und bringt ihnen Geschenke mit.“

Mehr als 30 Jahre hat Ha Thi Thuy der Wissenschaft gedient und den Bauern geholfen. Ihre fruchtbare Arbeit wird heute im Institut für Genetik in der Landwirtschaft auch von den jüngeren Wissenschaftlern fortgesetzt.                                  

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres