Effizientes und nachhaltiges Produktionsmodell von Reis und Garnelen

(VOVworld) – Der Reisanbau und die Zucht von Garnelen auf einer Fläche hat seit 2005 in den Küstenprovinzen des vietnamesischen Mekong-Deltas begonnen. Am Anfang waren es einige tausend Hektar, aber im vergangenen Jahr 180.000 Hektar. Im Jahr 2020 sollen es rund 200.000 Hektar sein.

 

Effizientes und nachhaltiges Produktionsmodell von Reis und Garnelen - ảnh 1
Der Reisanbau und die Zucht von Garnelen auf einer Fläche in der Provinz Bac Lieu.
 (Foto: hoinongdan.org.vn)

 
Das vietnamesische Mekong-Delta ist besonders für die parallele Zucht von Reis und Garnelen geeignet. Dieses Produktionsmodelle ist gut für die Umwelt, da es beim Reisanbau die Nutzung von Chemikalien verringert. Die Qualität der Produktion entspricht den Forderungen der gemeinsamen Agrapolitik. Dieses Modell erlaubt neben dem Reisanbau und Zucht von Garnelen auch den von anderen Pflanzen und Meeresprodukten. Es ist wirschaftlich effizient und nachhaltig. Die Bauern können von diesem neuen Modell profitieren. Der Bauer Hoi Van Thu in der Gemeinde Phong Tan, in der südvietnamesischen Provinz Bac Lieu, sagt:

„Seit fünf Jahren ist die Bodenversalzung in meiner Region ein großes Problem. Früher konnten wir in den Regionen mit Brackwasser noch Reis anpflanzen. Mit diesem Modell können wir den Anteil vom Salz im Wasser regulieren und die Produktion fortsetzen.“

Der Reisanbau und Garnelenzucht auf einer Fläche in den Provinzen wie Ca Mau und Bac Lieu ist sehr verbreitet. Sie planen, dieses Modell nachhaltig zu verbreiten. Die Nachbarprovinz Soc Trang hat im Vergleich zu anderen Provinzen in der Region natürliche Vorteile. Soc Trang hat eine duftende Reissorte, die auf dem Mark sehr begehrt ist. Die Reismarke Ngoc Dong aus der Provinz Soc Trang erfüllt die GAP-Kriterien. Auch die Provinz Tra Vinh beschäftigt mit diesem Modell erfolgreich. Auf der Insel Long Hoa im Tien-Fluss wird Bio-Reis für den Export angepflanzt. Der Direktor des Zentrums für Bauernförderung Tran Van Khoi sagte, die Zucht von Reis und Garnelen sei besonders für die Mekong-Region geeignet. Reis und Garnelen aus der Region erfüllen strenge Kriterien und sind für den Export von großer Bedeutung:

„Die Provinzen planen den Anbau von Reis und Garnelenzucht nach der Vorgabe der Regierung und des Landwirtschaftsministeriums. Die Produktion wird je nach den Naturbedingungen spezialisiert. Die Provinzen sollen aus eigener Kraft, einschließlich der Förderung der Landwirtschaft und der Hochtechnologie anwenden. Die Bauern werden mit modernen Anbaumethoden helfen, um die Produktion effizient und nachhaltig zu gestalten. Die Nachhaltigkeit ist dabei sehr wichtig. Wir wollen Marken für unsere Produktion aufbauen.“

Der Reisanbau und Garnelenzucht auf einer Anbaufläche wird besonders für die Region im vietnamesischen Mekong-Delta empfohlen. Die Anbaufläche kann noch bis zu 200.000 Hektar vergrößert werden. Dies entspricht einer Zunahme von etwa 800.000 Tonnen Reis im Jahr. Das Landwirtschaftsministerium hat die Bewässerung im vietnamesischen Mekong-Delta ausgebaut, um die Entwicklung dieses Modells nachaltig zu unterstützen.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres