Die typischen touristischen Produkte der Insel Phu Quoc

(VOVworld) – Die Insel Phu Quoc in der südvietnamesischen Provinz Kien Giang ist nicht nur für ihre wunderschöne Landschaft, sondern auch für die typischen Produkte wie beispielsweise Fischsoße, Pfeffer, oder Schnaps bekannt. Genau diese Produkte haben dazu beigetragen, Touristen auf die Insel zu locken.  

Die typischen touristischen Produkte der Insel Phu Quoc - ảnh 1
Eine Produktionsstätte der Fischsöße in Phu Quoc.


Neben den schönen Stränden sind die Orte, in denen Fischsoße produziert wird, auch attraktive Besuchsziele für Touristen. Die Herstellung von Fischsoße in Phu Quoc existiert seit 200 Jahren. Die Fischsoße von Phu Quoc ist nicht nur im Inland, sondern auch im Ausland bekannt. Die riesigen Holzfässer, die zur Produktion zur Verfügung gestellt werden, haben den Besuchern überwältigt. Die Besucher interessieren sich dafür, dass sie direkt den Herstellungsprozess anschauen können. Salz und Sardellen sind zwei Hauptmaterialien, um die Soße zu machen, sagt Ho Kim Lien, Besitzerin der Herstellungsstätte Khai Hoan:

“Die Soße von Phu Quoc wird nach einem traditionellen Prozess hergestellt. Im Vergleich zum Tourismus bringt dieser Beruf keine wirtschaftliche Effektivität. Es ist aber ein traditioneller Beruf, den unser Vorfahren uns beigebracht haben. Ich persönlich bin stolz darauf, diesen Beruf fortzuführen. Wir konzentrieren uns immer darauf, die Qualität der Produkte zu verbessern, um den Verbrauchern im In- und Ausland zu dienen. Die Touristen kommen hierher, um die Soße Marke Phu Quoc zu genießen. Das ist unser Stolz.”

Die Insel Phu Quoc ist auch der größte Pfeffer-Garten im Mekong-Delta. Die Qualität des Pfeffers hier ist besser als die des Pfeffers der an anderen Orte angepflanzt wird. Die Pfeffer-Gärten sind auch beliebte Besuchsziele für Touristen. Der Pfeffer ist eine heimische Spezialität und auch ein einzigartiges Mitbringsel. Die Touristen bewundern die Pfeffersträucher. Der Pfeffer hier ist bekannt für seinen scharfen und aromatischen Geschmack, den es nirgendwo sonst gibt. Dazu der französische Tourist Vincent:

“Ich habe über die Bekanntheit des Pfeffers in Phu Quoc gehört. Ich persönlich mag den Geschmack des Pfeffers sehr. Ich bin glücklich, hier zu sein um zu erleben, wie wunderbar die Qualität des Pfeffers von Phu Quoc ist. Ich werde Pfeffer als Mitbringsel für meine Freunde kaufen. Ich werde ihnen zeigen, dass das Pfeffer aus dem vietnamesischen Phu Quoc ist.” 

Nach dem Ernten werden die Pfefferkörner getrocknet. Das Rot des Pfeffers wird in Schwarz umgewechselt. Nach dem Trocken, das etwa zehn Tage dauert, werden die Pfefferkörner sauber gemacht. Die einheimischen Bewohner sortieren Pfeffer in drei verschiedenen Arten: Roter Pfeffer, Weißer Pfeffer und Schwarzer Pfeffer. Der Franzose Ruffino interessiert sich dafür:

“Es ist mir eine Freude, hierher zu kommen und direkt die Sortierung des Pfeffers zu sehen. Ich mag Pfeffer sehr. Hier kann ich verschiedene Farben des Pfeffers sehen und erleben, dass man Pfeffer benutzt, um viele Gerichte zu kochen.”

Zusammen mit Fischsoße und Pfeffer sind Produkte aus Sim, also eine Art von Beeren der Myrtengewächse, besondere Geschenke, die bei Touristen beliebt sind. Während des Besuches auf der Insel Phu Quoc möchten die Touristen auch gerne Gärten der Beeren der Myrtengewächse besichtigen und die Herstellung der Produkte aus diesem Frucht anschauen. Nguyen Thanh Son, Besitzer eines Sim-Gartens, erzählt:

“Die Produkte aus Sim sind auch die Stärke und die Spezialitäten des Tourismus in Phu Quoc. Diese sind Wein, Sirup oder Marmelade aus Sim-Frucht. Sie sind sehr gefragt. Sim-Bäume sind wilde Bäume. Die Produkte aus Sim sind deshalb hygienisch gewährleistet. Früher wuchsen diese Fruchtbäume frei im Wald. Jetzt bauen die Einwohner die Bäume in Gärten an.”

Wenn man die Insel Phu Quoc verlässt, bleibt sie sicher im Gedächtnis der Touristen mit ihren wunderschönen Stränden und leckeren Spezialitäten vor Ort als unvergessliche Erlebnisse. Und die typischen Produkte, die es nirgendwo außer auf Phu Quoc gibt, als Mitbringsel sind sie für jeden Tourist unentbehrlich. 

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres