Bewahrung der Tradition im Dorf Tra Co

(VOVworld) – Vom Zentrum der Stadt Mong Cai in der nordvietnamesischen Provinz Quang Ninh braucht man lediglich zehn Minuten mit dem Bus, um das Dorf Tra Co zu erreichen. An der ersten Kreuzung, direkt am Meeresufer, kann man ein einfaches Haus sehen. Hier werden Fotos, Dokumente sowie Gegenstände über das Leben und die Kultur der Bewohner im Dorf Tra Co aufbewahrt. Hausbesitzer Nguyen Thu Thai engagiert sich seit langem dafür, die kulturelle Tradition des Dorfes zu bewahren.

Bewahrung der Tradition im Dorf Tra Co  - ảnh 1
Blick auf ein traditionelles Fest im Dorf Tra Co. (Foto: baoquangninh.vn)


Die meisten Gegenstände, die in Thais Haus ausgestellt werden, sind Fischfanggeräte. Dazu zählt ein Käfig aus Bambus. Er ist in der Form eines Hauses gestaltet und dient dem Fang von Tintenfischen. Es gebe außerdem dutzende Arten von Netzen, erzählt Nguyen Thu Thai:

“Ich habe zu Hause insgesamt 35 verschiedene Netzsorten. Jedes ist für eine andere Art des Fischfangs. Dieses zum Beispiel wird für den Fang von Thunfischen benutzt. Die Käfige für den Fang von Tintenfischen sind auch in zwei Sorten aufgeteilt. Eine Sorte dient dem Fang nahe des Meeresufer. Die andere wird für auf dem weiten Meer benutzt.”

Neben den Fischfanggeräten gibt es andere Gegenstände, die die Innovation der Einwohner im Dort Tra Co zeigen, wie beispielsweise eine Stange, um Muscheln zu sammeln. Die Stange wird mit einer Klinge aus Stahl ausgestattet, die den Fang von Muscheln um einiges erleichtert.

Thai zeigt den Besuchern einen besonderen Hut. Er ist kleiner als die populären Hüte. Der Hut wurde aus Bambus geflochten und mit Vecni gestrichen. Damit sei er sowohl leicht, als auch haltbar, so Thai:

“Ich habe den 85-jährigen Giang gebeten, den Hut zu flechten. Der Hut ist ähnlich wie der der Soldaten in der früheren Zeit. In Vietnam ist ein solcher Hut kaum zu finden.”

Thai fügt hinzu, dass er sich sehr dafür eingesetzt habe, ursprüngliche Modelle von früheren Hüten zu finden und sie wieder zu beleben. Die Hüte seien historische Beweise für eine Zeit, in der die Bauer immer bereit gewesen seien, das Land zu verteidigen. Thai ist stolz auf die Gegenstände in seinem Haus:

“Ich will die wertvollen Kulturschätze unserer Vorfahren bewahren. Das Dorf Tra Co liegt an der Grenze des Landes. Unsere Vorfahren waren mutig und standhaft, in der Verteidigung des Dorfes.”

Thai engagiert sich auch für die Bewahrung  immaterieller Kulturschätze. In einem von vier Zimmern in seinem Haus sind Bilder von Dorffesten sowie traditionellen Musikinstrumenten ausgestellt. Laut Thai sind diese Musikinstrumente, darunter Trommeln, Flöten und Nhi-Zithern, bei Festen unentbehrlich. Seine Kinder und Enkelkinder können alle traditionelle Musikinstrumente spielen, erzählt Thai weiter:

“Von Generation zu Generation bemühen wir uns darum, traditionelle Musikinstrumente spielen zu lernen. Wir wünschen uns, dass wir die kulturelle Tradition des Dorfes Tra Co bewahren und sie an künftige Generationen weiter geben können.”

Thai ist schon alt. Er engagiert sich allerdings täglich dafür, Netze und Musikstücke zu sammeln, um sie anschließend in seinem Haus auszustellen. Er will der jungen Generationen den Stolz auf die Tradition ihrer Vorfahren beibringen.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres