Acht Bombenanschläge innerhalb von 24 Stunden in Thailand

Acht Bombenanschläge innerhalb von 24 Stunden in Thailand - ảnh 1
Thailand verschärft die Sicherheitsvorkehrungen nach den Bombenserie. (Foto: AFP/VNA)


(VOVworld) – Nach Angaben der thailändischen Polizei haben sich zwei weitere Bombenanschläge im Badeort Hua Hin etwa 200 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Bangkok ereignet. Dort wurde ein Mensch getötet und drei weitere verletzt. Insgesamt wurden vier Menschen bei acht Bombenanschlägen in Thailand getötet. Nach Polizeiangaben waren die Sprengsätze in Blumentöpfen versteckt. Sie seien offenbar über Handys ferngezündet worden, hieß es. Bei zwei anderen Bombenanschlägen einige Stunden zuvor, wurden die Sprengsätze ebenfalls in Blumentöpfen auf Straßen versteckt. Die Sprengsätze detonierten ebenfalls in Phuket, Phang Nga, Surat Thani und Trang. Die thailändische Polizei führt Ermittlungen durch, um die Gründe und Täter zu suchen.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres