Brexit und die Beziehungen zu Russland sind Hauptthemen beim NATO-Gipfel

Brexit und die Beziehungen zu Russland sind Hauptthemen beim NATO-Gipfel - ảnh 1
NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg. (Foto: AFP/VNA)


(VOVworld) - Das Gipfeltreffen der Organisation des Nordatlantikvertrags NATO ist am Freitag in Warschau in Polen eröffnet worden. Daran nehmen Staats- und Regierungschefs der 28 NATO-Mitgliedsländer teil. Während des 2-tägigen Gipfels werden die Teilnehmer über den Austritt Großbritanniens aus der EU und die Beziehungen zu Russland diskutieren. Die Mitgliedsländer werden den Plan zum Einsatz von vier Bataillonen in Litauen, Lettland, Estland und Polen verabschieden. Im Vorfeld des Gipfels sagte NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg, die NATO werde einen konstruktiven Dialog mit Russland suchen, man wolle keinen kalten Krieg führen. 

Zuvor haben NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg, EU-Ratspräsident Donald Tusk und der Präsident der europäischen Kommission Jean-Claude Juncker eine gemeinsame Erklärung für dieZusammenarbeit in Verteidigung unterzeichnet. Das ist das erste Dokument für die Zusammenarbeit zwischen der NATO und der EU.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres