Schmerzen durch dioxinhaltiges Agent-Orange lindern

(VOVworld) - Le Van Trung ist im Frieden geboren, aber sein Leben ist eng verbunden mit einer Erkrankung, die durch das Dioxin verursacht wurde. Er leidet von Geburt an Kinderlähmung. Er gehört zur zweiten Generation jener Familien, die dem dioxinhaltigen Agent-Orange ausgesetzt waren. Mit starkem Willen und Lebenskraft will er nicht aufgeben und dem Leben einen Sinn geben.


Schmerzen durch dioxinhaltiges Agent-Orange lindern - ảnh 1
Agent-Orange-Opfer Le Van Trung.


Während des Krieges vom 1961 bis 1971 hat die US-Armee eine große Menge von dioxinhaltigen Entlaubungsmitteln auf die zentralvietnamesische Provinz Quang Tri versprüht. Dieser Giftstoff verursacht schwere Gesundheitsschäden und Geburtsfehler auch in den nachfolgenden Generationen. Die Familie von Trung wohnt in dem betroffenen Gebiet. Leider ist er eines der drei Kinder, die wegen Dioxin mit einer Behinderung geboren wurden. Er sagt:

“Ich bin im Jahr 1977 geboren und leide an Kinderlähmung von Geburt an. Ich konnte bis zur sechsten Klasse lernen und musste dann zu Hause bleiben, weil meine Familie sehr arm ist. Dank der Motivierungen meiner Freunde konnte ich einen Beruf lernen. Ich kann die Schmerzen der Krankheit meistern und zum Teil meiner Familie helfen.”

Ein Bein von Trung ist lahm. Es ist schwer für ihn zu gehen. Er gibt aber nicht auf. Trung hat Schmied und Schweinezüchter gelernt. Dank der Hilfe der Freunde konnte er einen Job finden und Geld für seine Familie verdienen. Früher dachte er nicht, dass er später eine Frau zum Heiraten finden würde. Wegen des Geburtsfehlers wollte keine Frau ihn lieben, dachte er. Er hat auch Angst, dass seine Kinder wegen des Dioxins mit einem Geburtsfehler geboren werden. Deshalb konzentrierte Trung sich nur auf seine Arbeit und half seinen Eltern dabei, seine zwei jüngeren Brüder zu erziehen. Aber seine Familienmitglieder hofften immer darauf, dass er eine Frau heiraten könne. Schließlich ging der Traum von Trung und seiner Familie in Erfüllung. Trung fand eine mutige Frau, die sich in ihn verliebte. Trung erzählt, die Liebe und Motivation seiner Frau gäben ihm Impulse, Schwierigkeiten im Leben zu überwinden.

“Meine Frau hat mir gesagt, dass sie mich für einen guten Mensch hält und mich liebt. Sie hat mich motiviert und ich will fleißig für meine Familie arbeiten.” 

Nach der Heirat hat Trung gewagt, 40.000 Euro zu leihen. Mit diesem Geld kaufte er einen Exkavator, ein Lkw und zahlreiche andere Mittel, um Wege zu bauen.

“Ich hätte niemals gedacht, dass ich so wie heute leben würde. Früher war meine Familie sehr arm. Mein Großeltern haben mir nur eine Nähmaschine gegeben, damit ich Kleidung nähen konnte um dadurch Geld zu verdienen. Ich musste mich anstrengen, um ein wohlhabendes Leben und eine glückliche Familie zu haben, so wie heute.”

Nachdem er ein stabiles Leben erreicht war, ist Trung bereit, anderen behinderten Menschen in seiner Heimat zu helfen.

“Wenn ein behinderter Freund von mir meine Maschine mietet, muss er mir nicht viel bezahlen. Ich gebe ihnen Ratschläge und unterstützte sie gerne mit meiner Maschine, damit die anderen behinderten Menschen arbeiten und ein stabiles Leben wie ich haben können. Ich helfe ihnen außerdem bei der Viehzucht.”

Der Vorsitzende des Verbands der Agent-Orange-Opfer der Provinz Quang Tri, Le Van Dang sagt, der Verband habe sich Trung zum Vorbild genommen.

“Trung besitzt derzeit ein kleines Unternehmen. Jährlich bietet er Arbeitsplätze für einige Arbeiter in der Provinz an. Damit kann er nicht nur für sich selbst verdienen, sondern auch anderen Menschen helfen.”

In der schwierigen Wirtschaftssituation ist es nicht einfach für alle Menschen, vor allem für Menschen mit Behinderungen zu arbeiten. Mit derselben Anstrengungen und der Liebe seiner Frau und seiner Familienmitglieder kann Trung seine Schmerzen lindern und ein selbständiges Leben führen. In diesem kleinen behinderten Mann steckt eine ungewöhnliche Kraft.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres