Bauern in Huoi Luong pflanzen Bananenstauden an

(VOVworld) – Viele Bauern aus dem Kreis Phong Tho in der nordvietnamesischen Provinz Lai Chau haben durch das Anpflanzen von Bananenstauden die Armut überwunden. Die Gemeinde Huoi Luong ist ein gutes Beispiel für diesen Erfolg. Etliche Familien in der Gemeinde erarbeiteten sich Wohlstand mit dem Handel von Bananen.

Bauern in Huoi Luong pflanzen Bananenstauden an - ảnh 1
Viele Bauern aus dem Kreis Phong Tho in der nordvietnamesischen Provinz Lai Chau haben durch das Anpflanzen von Bananenstauden die Armut überwunden.
(Foto: Thanh Hoa/vov4.vov.vn)


Die Gemeinde Huoi Luong grenzt an die Volksrepublik China. Am Rande der Straße entlang der Grenze zum Zentrum der Gemeinde wurden Bananenstauden angepflanzt. Der Einheimische Tan Chin Phu sagt, seine sechsköpfigen Familie sei arm gewesen. Durch den Anbau von Bananen haben sich die Lebensbedingungen verbessert. Seine Kinder können problemlos die Schule besuchen.

„Seit zwei Jahren pflanzt meine Familie Bananen an. Monatlich verdienen wir aus dem Verkauf umgerechnet etwa 200 US-Dollar. Wir pflanzen außerdem Mais. Unsere Lebensbedingungen haben sich verbessert. Viele Familien machen es genau so. Sie können mit den Bananen einen besseren Ertrag erzielen als mit Mais.“

Seit drei Jahren pflanzt die Familie von Giang Phu Lin Bananenstauden an. Nach einer Probezeit entschied sich Giang Phu Lin, alle seine landwirtschaftlichen Flächen auf Bananenanbau umzustellen. Er hilft auch gern anderen Bewohnern in der Gemeinde bei diesem Vorhaben, sagt Giang Phu Lin.

„Alle Familien in Huoi Luong pflanzen nun Bananenstauden an. Sie lassen sich besser verkaufen. Bananenanbau passt zu der Beschaffenheit unserer Böden. Viele Familien in Huoi Luong haben bis zu 3000 Bananenstauden.“

Der Handel mit Bananen läuft in Huoi Luong gut. Ein Kilogramm kostet umgerechnet etwa 50 Dollarcent. Die Händlerin Phan Thi Hoa kauft jeden Tag  drei bis vier Tonnen an.

„Die Menschen in Huoi Luong bringen Bananen zum Markt. Sie verdienen gut mit dem Verkauf.“

Die Einwohner von Huoi Luong pflanzen Bananen seit 2009 an. Die Gemeinde hat eine Fläche von etwa 750 Hektar die für den Bananenanbau genutzt werden. Bananen lassen sich gut verkaufen und sind nun die wichtigste Geldquelle der Einwohner in Huoi Luong. Der Vorsitzende des Volkskomitees der Gemeinde Huoi Luong, Ly A Hanh sagte, Bananen seien die Haupteinnahme vieler Familien in der Gemeinde. Mit dem Anpflanzen und Handel wurden die Lebensbedingungen der Einwohner in Huoi Luong verbessert. 70 Prozent der Familien hier galten 2010 als arm. Im vergangenen Jahr waren es nur noch 15 Prozent. Das Einkommen vieler Familien hat sich in den letzten fünf Jahren verdreifacht, sagte Ly A Hanh.

„Früher pflanzten die Einwohner von Huoi Luong überwiegend Mais an. Derzeit hat die Bananenstaude Vorrang. Die Einnahme aus einem Hektar  im Jahr beträgt umgerechnet rund 8.000 US-Dollar. Viele Familien können sich jetzt ein Auto leisten.“

Die Gemeinde Huoi Luong hat sich mit Bananen einen guten Namen gemacht. Viele Nachbargemeinden in der Grenzprovinz in Lai Chau wollen folgen. Der Handel mit Bananen hat den Menschen in Huoi Luong geholfen, sich aus der Armut zu befreien. 

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres