Hung Yen zieht Investoren aus dem In- und Ausland an

(VOVWORLD) - Die nordvietnamesische Provinz Hung Yen befindet sich in der wichtigen Wirtschaftszone zwischen Hanoi, Hai Phong und Quang Ninh. In den vergangenen Jahren hat sich die Wirtschaftslage in der Provinz dank der Investitionen in die Industriezonen enorm verbessert. Hung Yen hat außerdem zahlreiche Maßnahmen zur Unterstützung der Unternehmen in der Provinz ergriffen. 
Hung Yen zieht Investoren aus dem In- und Ausland an - ảnh 1Der Leiter der Management-Abteilung für Industriezonen in der Provinz Hung Yen, Pham Thai Son. 

Zehn Industriezonen, so der Plan, soll es einmal in Hung Yen geben. Vier davon befinden sich bereits im Bau, oder existieren sogar schon. Und das mit Erfolg. Rund 380 Projekten werden aktuell in diesen Gebieten durchgeführt und Investoren haben schon in Betriebe und Firmen investiert, die fast 70 Prozent der gesamten Fläche dieser Industriezonen ausmachen. Alle Wirtschaftszonen befinden sich in Gebieten, mit besonders günstigen Verkehrsanbindungen. Der Direktor einer GmbH des japanischen Konzerns Sumitomo in der Industriezone Thang Long 2, Nguyen Duc Thang ist schon seit 2006 in Hung Yen tätig.

„Der Konzern Sumitomo hat Hung Yen für seine Investition ausgewählt, weil die Provinz sich geografisch in einer günstigen Lage befindet. Die Verkehrsinfrastruktur hier ist sehr entwickelt. Der Weg von der Industriezone Thang Long nach Ha Noi sowie zum Hafen in Hai Phong kurz und gut ausgebaut.  Wir bekommen außerdem die aktive Unterstützung des Volkskomitees der Provinz.“

Mit den vorhandenen Bedingungen möchte Hung Yen noch mehr Projekte, besonders aus dem Bereich der modernen Technologie anlocken. Die Hoffnung ist, dass diese Unternehmen auf der einen Seite viel zum Budget der Provinz beitragen können und zugleich die Umwelt nicht zu stark belasten werden. Dazu sagt der Leiter der Management-Abteilung für Industriezonen in der Provinz Pham Thai Son.

„Seit 2014 hat Hung Yen jährlich ausländische Investition im Wert von 350 Millionen US-Dollar anwerben können. Darunter sind große Projekte von ausländischen Technologieunternehmen wie von Nikiso und Hoya. Diese Projekte haben ein Investitionskapital von 70 bis 100 Millionen US-Dollar. Aber auch inländischen Unternehmen haben in einigen Projekten in unserer Provinz investiert.“

Hung Yen zieht Investoren aus dem In- und Ausland an - ảnh 2 Die Industriezone Thang Long 2 in der Provinz Hung Yen. 

Um die Fläche der Industriezonen zu vergrößern, hat die Provinz Hung Yen in den Bau von drei weiteren Industriezonen investiert. Dazu sagt Pham Thai Son.

„Die Provinz wird eine weitere Industriezone mit der Fläche von 3000 Hektar bauen, die direkt an der Autobahn zwischen Hanoi und der Hafenstadt Hai Phong liegen wird. Das ist ein wichtiges Argument bei der Anwerbung von Investitionen. Die Provinz hat schon Investoren aus Japan, Südkorea und Vietnam zum Bau der Infrastruktur in dieser Industriezone aufgerufen.“

Hung Yen zieht Investoren aus dem In- und Ausland an - ảnh 3  Die Industriezone Thang Long 2 in der Provinz Hung Yen. 

Bis September 2017 flossen ausländischen Investitionen im Wert von mehr als drei Milliarden US-Dollar aus 17 verschiedenen Ländern nach Hung Yen. Den größten Anteil daran haben Investoren aus Japan, die an 107 Projekten mit insgesamt zwei Milliarden US-Dollar beteiligt sind. An dem zweiten Platz liegt Südkorea mit 37 Projekten im Wert von 412,5 Millionen US-Dollar. Diese positiven Ergebnisse sind den Verbesserungen des Investitionsumfeldes in der Provinz zu verdanken. Direktor Nguyen Duc Thang würdigte die Unterstützung der Provinz Hung Yen für die Unternehmen.

„Die Provinz bieten den japanischen Investoren die besten Bedingungen. Jährlich führen wir mit der Provinzverwaltung einen Dialog zwischen den Verwaltern und den Unternehmern. Dabei informieren wir uns über alle Beschwerden und Schwierigkeiten der Unternehmen. Der Vorsitzende des Volkskomitees der Provinz beauftragt anschließend die zuständigen Behörden, die Fragen zu klären und wenn möglich, die Unternehmen bei der Lösung ihrer Probleme zu unterstützen. Das Volkskomitee unterstützt die Unternehmen dabei, alle Formalitäten möglichst schnell und effizient abzuschließen. Zum Beispiel dauert es heute nur ein bis drei Tage, um eine Investitionslizenz oder die Genehmigung zur Gründung eines Unternehmens zu erhalten.“

Der große Erfolg von Hung Yen bei der Anlockung von Unternehmen sind Beweise für die kreative und zukunftsorientierte Politik und Verwaltung der Provinzverwalter. Hung Yen ist heute ein gefragter Standort in der sozialwirtschaftlichen Entwicklung des Landes. 

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres