Provinz Quang Ninh will verstärkt Investitionen anlocken

(VOVworld) - Mehr als 1200 Unternehmen, Experten und Forscher aus dem In- und Ausland haben sich vor kurzem zu einer Konferenz zur Investitionsförderung in der nordvietnamesischen Küstenprovinz Quang Ninh getroffen. Dies zeigt die Attraktivität der Provinz für Investoren. Aber Quang Ninh steht vor zahlreichen Herausforderungen, um eine ideale Adresse für Investoren zu werden.

 

Provinz Quang Ninh will verstärkt Investitionen anlocken - ảnh 1
Die Küste in Quang Ninh.

Quang Ninh ist ein kleines Abild Vietnams. In dieser Provinz gibt es Meer, Berge und Landesgrenzen. Hier befindet sich das Weltnaturerbe Ha Long-Bucht und eine mehr als 250 Kilometer lange Küste. 90 Prozent der geförderten Kohle des Landes stammt aus Quang Ninh. Quang Ninh verfügt außerdem über eine 130 Kilometer lange Grenze zu China mit zahlreichen Grenzübergängen, die dem Land jährlich Milliarden US-Dollar einbringen. Quang Ninh liegt in der Sonderwirtschaftszone im Norden und wird künftig ein Zentrum des Freihandels zwischen den südostasiatischen Ländern und China werden. Der Vorsitzende der amerikanisch-südostasiatischen Handelskommission Alexander Feldman lobt die Investitionsmöglichkeiten in Quang Ninh:

“Es gibt zahlreiche Investitionsmöglichkeiten in Quang Ninh. Wenn wir persönlich nicht vor Ort sind, wissen wir außer vom Weltkulturerbe Ha- Long-Bucht nichts über Quang Ninh. Jetzt wissen wir, dass die vietnamesische Regierung und die Provinzbehörde einen großen Plan zum Infrastrukturaufbau für Quang Ninh haben. Wir haben bereits Möglichkeiten gefunden, um in den Bergbau hier zu investieren. Der Besuch ist die erste Grundlage für US-Unternehmen, künftige Investitionen in dieser Provinz zu planen.”

Die gegenwärtigen Investitionen entsprechen noch nicht dem Potenzial der Provinz. Rund 3,7 Milliarden US-Dollar sind bislang als Investitionskapital für Quang Ninh zugesagt. 800 Millionen US-Dollar davon wurden schon zur Projektfinanzierung eingesetzt. Für Feldman ist jedoch die Infrastruktur eine der großen Schwächen von Quang Ninh.

“Der Verkehrsinfrastruktur ist eine große Hürde für Quang Ninh. Von Hanoi nach Halong sind es nur etwas mehr als 150 Kilometer, aber die Fahrt dauert bis zu vier Stunden. Wir müssen wegen des Verkehrs zwei Tage für diese Konferenz ansetzen. In anderen Ländern würde man nur einen Tag dafür veranschlagen. Wenn die Autobahn besser ist, werden wir viel Zeit  sparen. Noch idealer wäre es, wenn es eine direkte Flugverbindung nach Quang Ninh gäbe. Ich glaube, wenn die Verkehrsstruktur verbessert wird, kommen mehr Investoren hierher.”

Experten warnen außerdem vor einem Mangel an gut ausgebildeten Arbeitskräften, dies sei eine weitere Herausforderung für Quang Ninh. Die Provinz will nachdrücklich den Tourismus als einen der wichtigsten Wirtschaftssektoren entwickeln. Aber die Investoren fordern, Quang Ninh sollte entschlossener sein, langfristiger planen, sowie professionellere Pläne ausarbeiten, um den Tourismus wirklich fördern zu können. Der Vorstandchef des Bauunternehmens Vinacominland Dang Quoc Hung sagt, Quang Ninhs Entwicklung im Tourismus sei vielversprechend:

“Quang Ninh verfügt über eine lange Küste, schöne Strände und Inseln. Das ist vorteilhaft für den Tourismus. Aber die Infrastruktur für Tourismus in Quang Ninh kann derzeit die stetig steigende Nachfrage der Touristen nicht befriedigen. Es ist wichtig, den Tourismus in Quang Ninh attraktiver zu machen.”

Auf der Konferenz wurden die Unternehmen dazu aufgerufen, in die 18 Projekte in Quang Ninh zu investieren. Darunter sind hauptsächlich Bauprojekte wie der Flughafen Van Don, die Autobahn von Ha Long nach Mong Cai und zahlreiche andere touristische Projekte. Mit der Unterstützung der Regierung und der Ministerien will Quang Ninh stärker versuchen, Investoren anzulocken.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres