WTO-Beitritt: Das veränderte Kaufverhalten der vietnamesischen Verbraucher

(VOVworld) - In den vergangenen fünf Jahren, seitdem Vietnam Mitglied der Welthandelsorganisation WTO ist, konnten die Exportmärkte vergrößert und die Lebensbedingungen der Bürger verbessert werden. Der WTO-Beitritt führte bei den vietnamesischen Verbrauchern zu einem positiven Kaufverhalten. So kaufen die Vietnamesen heute oft in großen Einkaufszentren oder Supermärkten, wo Produkte mit hoher Qualität und unter optimalen Hygienebedingungen angeboten werden.

                                                                    

                                                                           
WTO-Beitritt: Das veränderte Kaufverhalten der vietnamesischen Verbraucher - ảnh 1
Logo für den WTO-Beitritt Vietnams.

Experten sind sich einig, dass sich die Wirtschaft in Vietnam seit Beitritt in die WTO rasant entwickelt habe. Der Einzelhandel boomt, die Zahl der Supermärkte ist um 20 Prozent im Vergleichszeitraum gestiegen. Viele große Einkaufszentren wurden eröffnet. Hunderte moderne Geschäfte hätten den Einzelhandel sowie die Gewohnheit der vietnamesischen Verbraucher positiv verändert. Großstädter verlassen langsam die traditionellen Märkte und kaufen stattdessen öfter in Supermärkten oder per Internet. Auch werden immer mehr Angebote in den Bereichen Gesundheit, Entspannung, Tourismus und Versicherungen nachgefragt. Nguyen Thi Thanh Ha aus der Lo Duc Straße in Hanoi kauft heute oft in Supermärkten.

“Es gibt in Supermärkten zahlreiche Produkte, die besser sind als die Waren auf traditionellen Märkten. Die Preise in Supermärkten sind kaum höher als die auf den Märkten. Aber ich vertraue auf die Qualität der Waren in Supermärkten. Die Auswahl an verschiedenen Produkten ist dort sehr groß.”

Es gibt derzeit in Vietnam mehr als 8500 traditionelle Märkte, mehr als 600 Supermärkte und rund 100 Einkaufszentren. Die rasante Entwicklung der Einkaufszentren hat immer mehr Verbraucher angelockt. Nguyen Xuan Tuyet in Stadtbezirk Hoang Mai in Hanoi zeigt sich zufrieden mit stabilen Preisen in den Supermärkten.

“Die Qualität der Waren in Supermärkten ist garantiert. Die Preise in Supermärkten sind deutlich gekennzeichnet, wir brauchen nicht zu handeln. Beim Einkauf in Supermärkten werden wir von Mitarbeitern beraten.”

Die ständige Vize-Präsidentin des Einzelhändlerverbands Dinh Thi My Loan erklärt, die Änderung des Kaufverhaltens der vietnamesischen Verbraucher sei der Änderung des Einzelhandels zu verdanken. Die vietnamesischen Einzelhandelsunternehmen hätten eng zusammengearbeitet für eine gemeinsame Strategie zur Verbesserung der Professionalität.

“Der vietnamesische Einzelhandel war ursprünglich sehr schwach. Heute entwickelt er sich rasant. Es ist der Öffnung des Marktes nach dem WTO-Beitritt sowie der Anstrengungen der Einzelhandelsunternehmen zu verdanken. Die Unternehmen können den Großteil der Verbrauchernachfragen erfüllen.”

Im Vergleich zur Zeit vor dem WTO-Beitritt hat sich der Umsatz des Einzelhandelsmarktes in Vietnam verdoppelt. Die Produktion und die Lieferung der vietnamesischen Einzelhandelsunternehmen sind professioneller geworden. Vietnam braucht jedoch große Einzelhandelskonzerne, die ökonomisch und wettbewerbsfähig sind. So können sie mit ausländischen Konzernen kooperieren, um Infrastruktur und Transport zu verbessern.

Feedback

Mehr zum Thema
Weiteres