Wasserkraftwerk Lai Chau – Besuchsziel in Nordwestvietnam

Freitag, 14. April 2017 - 19:39:12

(VOVworld) – Die nordvietnamesische Bergprovinz Lai Chau hat zahlreiche Potenziale für die Tourismusentwicklung. Dort gibt es nicht nur schöne Naturlandschaften, sondern auch das Wasserkraftwerk Lai Chau, welches ein neues Besuchsziel für Touristen ist. Im heutigen Journal erfahren Sie etwas über diese Einrichtung. 

wasserkraftwerk lai chau – besuchsziel in nordwestvietnam hinh 0
Wasserkraftwerk Lai Chau liegt in der Gemeinde Nam Hang im Kreis Muong Te.
(Foto: Le Hong Ha/ Vnexpress.net)


Das Wasserkraftwerk Lai Chau wurde im Jahr 2011 gebaut und 2016 eingeweiht. Gemeinsam mit den Wasserkraftwerken Hoa Binh und Son La liegt das Wasserkraftwerk Lai Chau am Da-Fluss. Jedes Jahr speisen diese drei Wasserkraftwerke fast 25 Milliarden Kilowatt in das nationale Stromnetz ein. Für den Bau dieses Wasserkraftwerks waren tausende Ingenieure und Arbeiter im Einsatz. Der Staudamm mit fast zwei Millionen Kubikmetern Fassungsvermögen ist 137 Meter hoch. Der Leiter der Verwaltungsabteilung für das Wasserkraftwerk Lai Chau, Pham Hong Phuong sagte, dieses Wasserkraftwerk sei von vietnamesischen Ingenieuren und Arbeitern selbst entworfen, gebaut, installiert, kontrolliert, bedient und verwaltet worden. Phuong weiter:

“Das Wasserkraftwerk wurde ein Jahr früher als geplant fertiggestellt. Es versorgt damit Vietnam mit rund 4,7 Milliarden Kilowatt.”

wasserkraftwerk lai chau – besuchsziel in nordwestvietnam hinh 1
Das Kontrollzentrum des Wasserkraftwerks Lai Chau. (Foto: Khac Kien/ VOV)



Heutzutage ist das Wasserkraftwerk Lai Chau ein interessantes Besuchsziel für Touristen aus dem In- und Ausland. Die Asphaltstraße, die die Brücke Lai Ha mit dem Wasserkraftwerk verbindet, sieht von Weitem wie ein Seidenstreifen am Berghang aus. Wenn man die Kleinstadt Nam Nhun, indem sich das Wasserkraftwerk Lai Chau befindet, besucht, kann man sich nur schwer vorstellen, dass dies früher ein entlegenes und unberührtes Gebiet war. Vo Van Viet, ein Tourist aus der zentralvietnamesischen Provinz Quang Binh äußerte sein Gefühl:
”Ich habe bereits die Wasserkraftwerke Hoa Binh und Son La besucht. Das Wasserkraftwerk Lai Chau ist ganz anders. Das ist eine moderne und große Einrichtung, die sich zwischen Bergen und Wäldern befindet. Nachdem ich hierher kam, kann ich verstehen, wie hart Arbeiter und Ingenieure arbeiteten, um diese Einrichtung zu bauen.”
Auf dem Damm kann man diese Einrichtung, das drittgrößte Wasserkraftwerk in Südostasien, sowie die überwältigenden Berge und Wälder und den schönen Da-Fluss sehen. Dazu die Touristin Thanh Mai aus Hanoi:
”Obwohl der Weg zum Wasserkraftwerk Lai Chau lang ist, können wir auf dem Weg die schöne Landschaft mit Bergen, Wäldern und Flüssen sehen. Wir überquerten den Da-Fluss mit dem Boot, gingen durch Wälder und erkundeten den großen Stausee des Wasserkraftwerks Lai Chau.”

Der Frühling ist die schönste Zeit und die Tourismussaison in Lai Chau. Bei einem Besuch von Lai Chau können Touristen nicht nur den Pass O Quy Ho erobern, das Plateau Sin Ho, die Felder Muong Lo, Wasserschöpfräder Ban Bo und das Wasserkraftwerk Lai Chau erkunden. Sie können ebenfalls etwas über die Sitten und Bräuche sowie die Kochkunst und das Leben von 20 Volksgruppen erfahren. Das sind unvergessliche Erinnerungen im Leben von Touristen.