Die Tourismusbranche von Ba Ria-Vung Tau kehrt nach der Epidemie in den Normalzustand zurück

(VOVWORLD) - Die südvietnamesische Provinz Ba Ria-Vung Tai setzt derzeit Maßnahmen zur Wiederherstellung des Tourismus um, einem der wichtigsten Wirtschaftszweige der Provinz, der von der Covid-19-Epidemie stark betroffen ist. Eine dieser Maßnahmen besteht darin, die Umsetzung des Tourismusblasenmodells für vier touristische Einrichtungen in der Provinz zu ermöglichen, die alle Bedingungen in der neuen Situation erfüllen. Auf diese Weise schließt sich Ba Ria-Vung Tau dem Trend an, sich sicher an die Epidemie anzupassen, um sich bald zu stabilisieren und zu entwickeln. 
Die Tourismusbranche von Ba Ria-Vung Tau kehrt nach der Epidemie in den Normalzustand zurück - ảnh 1The Grand Ho Tram Strip ist ein komplexes Touristengebiet von über 100 Hektar mit vielen Arten von erstklassigen Resorts wie Golfplätzen, Stränden sowie ein vielfältiges Restaurantsystem. (Foto: The Grand Ho Tram Strip)

Von den vier Einrichtungen, die das Tourismusblasenmodell umsetzen, befinden sich drei im Kreis Xuyen Moc, einer der drei Grün-Zonen auf dem Festland der Provinz Ba Ria-Vung Tau. 

Das Thermalbad Minera Hotspring Binh Chau verfügt über 70 Open-Air-Brunnen. Der Leiter des Thermalbads, Pham Anh Kha, sagte, dass das Unternehmen ausreichend Einrichtuhngen für die Wiederinbetriebnahme vorbereitet habe, insbesondere die strikte Umsetzung der Vorschriften zur Prävention und Bekämpfung der Epidemie. 

“Alle unsere Mitarbeiter sind geimpft. Davon haben mehr als 70 Prozent die zweite Injektion erhalten. Mit einer solchen Anzahl von direkten Servicemitarbeitern können wie die Voraussetzungen für die Teilnahme am vorgeschlagenen Tourismusblasenprogramm vollständig erfüllen.”

Als eine von vier touristischen Einrichtungen, die für die Umsetzung des Tourismusblasenmodells ausgewählt wurden, ist der Grand Ho Tram Strip ein komplexes Touristengebiet von über 100 Hektar mit vielen Arten von erstklassigen Resorts wie Golfplätzen, Stränden sowie ein vielfätiges Restaurantsystem. Das Erholungsgebiet habe alle Pläne zu Epidemieprävention sowie Einrichtungen und Personal bereitgestellt, sagte Giang Truong Thu, stellvertretender Vorsitzender für Sicherheit und Notfälle von Grand Ho Tram Strip:

“Wir verpflichten uns, das Drei-vor Ort-Prinzip durchzuführen. Alle unsere knapp 500 Mitarbeiter sind seit mehr als drei Monaten im Erholungsgebiet isoliert. Sie alle wurden mit der ersten Impfdosis geimpft und werden in naher Zukunft eine zweite Injektion bekommen. Auch die Reinigung, Desinfektion und Epidemieprävention werden strikt durchgeführt.”

Laut Statistiken der Tourismusbehörde der Provinz Ba Ria-Vung Tau begrüßten Touristenattraktionen in der Provinz in den ersten fünf Monaten des Jahres 2021 fast zwei Millionen Besucher, ein Anstieg von mehr als 67 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Trotz der negativen Auswirkungen der Covid-19-Epidemie hat die Tourismusbranche von Ba Ria-Vung Tau schnell Maßnahmen ergriffen, um sich zu erholen und zu entwickeln.

Die Tourismusbranche von Ba Ria-Vung Tau kehrt nach der Epidemie in den Normalzustand zurück - ảnh 2Blick auf das Thermalbad Binh Chau. (Foto: nld.com.vn)

Neben der verstärkten Werbung für das Image eines freundlichen und attraktiven Ba Ria-Vung Tau bei einheimischen und internationalen Touristen konzentriert sich die Provinz weiterhin darauf, Programme zur Tourismusförderung durchzuführen und die Anwendung “sicherer vietnamesischer Tourismus” einzusetzen, um die beste Vorbereitung für die Erholung des Tourismus in der Provinz zu gewährleisten. Die Verstärkung der Technologieanwendung im Tourismus spiegelt sich nicht nur in der Digitalisierung von Destinationsinformationen, sondern auch im Betrieb und Management von Unternehmen wider. Dadurch wird die Attraktivität touristischer Produkte und neue Erlebnisse für Besucher gefördert sowie die Sicherheit gewährleistet. 

Die Tourismusblase ist ein Modell, das derzeit weltweit angewendet wird, um Verbindungen zu schaffen, Tourismusaktivitäten wiederherzustellen, den Tourismus zwischen Ländern und Regionen zu fördern und sich im Trend einer sicheren Anpassung zu entwickeln. In Ba Ria-Vung Tau gibt es bisher keine internationale Fluglinien, daher gilt die Tourismusblase zunächst für inländische und internationale Gäste, die sich in Vietnam aufhalten. Die Provinz ist allerdings vorsichtig bei der Umsetzung dieses Modells. Bei einem Online-Treffen am 28. September mit Vertretern von vier ausgewählten Unternehmen bekräftigte der Vorsitzende des Volkskomitees von Ba Ria-Vung Tau, Pham Viet Thanh, dass die Provinz günstige Bedingungen für diese Unternehmen schaffen werde, darunter die Impfung für 100 Prozent ihrer Arbeitnehmer.

“Nach Anweisung der Regierung und des Premierministers verlängern wir die Verschärfung der sozialen Distanzierung nicht weiter. Wir müssen deshalb umstrukturieren, um uns an der neuen Normalität anzupassen. Wir verpflichten uns, die Mitarbeiter der an der Tourismusblase beteiligten Unternehmen weiterhin gegen Covid-19 zu impfen, damit sie bald wieder arbeiten können, um den Bedarf der Resorteinrichtungen zu decken.”

Mit der Absicht, den Normalzustand nach der Epidemie wiederherzustellen, aber nicht in Eile, arbeitet die Tourismusbranche von Ba Ria-Vung Tau gerade daran, einen geschlossenen Prozess zu bauen, der den Touristen absolute Sicherheit vom Empfang, Transport und Aufenthalt in Unterkünften bis zum Ende der Reise bietet. Dies ist eine Voraussetzung für den Tourismus in Ba Ria-Vung Tau, sich zu erholen und weiter zu entwickeln, wenn die Epidemie vorüber ist.

Mehr zum Thema

Feedback

Weiteres